"U 10 Frage"

StartseiteForum › "U 10 Frage"
Startseite Navigation
EinloggenRegistrieren

Anonym schrieb am 06.01.2019 07:35

U 10 Frage

Hallo liebe Forumsleute,

ich habe mich heute an die U Untersuchungen erinnert und habe mich dann gefragt, wann die nächste U eigentlich ist.
Mein Kind ist jetzt 8 Jahre alt, und in die 2. Klasse gekommen.

Im Netz bin ich nun über die U 10 gestolpert und habe auch gelesen, das diese freiwillig ist, deswegen habe ich auch bisher keine Erinnerung oder so etwas bekommen.

Mein Kind ist auf einer anthroposophischen Schule und fängt jetzt gerade erst an zu lesen und zu schreiben, das klappt alles auch noch nicht richtig..
Es tut sich schon noch schwer....es ist anstrengend für es.

Ich weiss ehrlich gesagt nicht ob das so im normalen Bereich liegt.

Die Klasse hängt allerdings sowieos ein wenig hinter dem Lehrplan her...auch beim Rechnen.

Die Klassenlehrerin findet bei meinem Kind aber alles im Rahmen.

Ich habe nur ein Kind und kann demnach auch nicht aus Erfahrungen meinerseits schöpfen...und muss mich neben meinem Gefühl auf ihre Aussage verlassen.

Bei den Eltern, mit denen ich und mein Kind aus der Schule Kontakt habe und mit denen ich mich privat austausche, können viele der Kinder irgendwie schon lesen, haben dies bereits schon vor der Schule gelernt..

Da ist dann auch irgendwie kein richtiger Vergleich möglich...
ausserdem ist jeder ja auch anders...

Bei der U 10 sollen wohl auch Lesen und Schreiben abgefragt werden, sowie Rechnen....
dort wird dann aber mit Sicherheit ein Defizit zu den Regelschülern sein...da bin ich mir total sicher, denn da geht es ja von Anfang an los mit Lesen, Schreiben, Rechnen....

Jetzt weiss ich irgendwie gar nicht so recht, ob ich diese Untersuchung machen lassen soll.

Ich mache mir ein wenig Gedanken wen dann vielleicht eine Lese- Rechtschreibschwäche diagnostziert wird, ob es wirklich eine Schwäche ist, oder ob es daran liegt, das auf der Schule dort alles viel langsamer vonstatten geht.

Andererseits wird ja auch einiges anderes untersucht...

Wie sind Eure Erfahrungen mit der U10 und was wurde dort gemacht?

Tatsächlich auch EKG und Blut abgenommen? Das stand jetzt irgendwo...

Liebe Grüße
U10erin



Antworten

munkes (Profil) schrieb am 06.01.2019 10:12

Ist denn die U Untersuchung oder der Bildungsstand deines Kindes deine Schwierigkeit bei der Entscheidung?
Ich finde du klingst bezüglich der Schule echt sehr unsicher und ich hab so das Gefühl, dass du Sorge hast die Untersuchung würde dich noch mehr verunsichern?
Was spricht denn für die Untersuchung? Man könnte ja auch nur das untersuchen lassen, was einem wichtig ist...
Oder nicht machen.
Oder sagen, ok, ich hab Zweifel bezüglich Schule und lass mir das jetzt mal durch den Kinderarzt einordnen.

Anonym schrieb am 06.01.2019 12:42

Hallo TS,

hast du denn Vertrauen in dich, in dein Kind und in die Schule?
In der Waldorfschule in unserer Nähe lesen und schreiben die Kinder erst so in der dritten/vierten Klasse, manche wollen das natürlich auch eher. Auch Rechnen wird einfach sehr bildlich beigebracht.

Ich habe Grundschüler in der 1. und 4. Klasse einer Regelschule und ja, mein Erstklässler liest schon etwas...aber nicht, dass er das unbedingt will. Andere Kinder blocken jetzt schon voll ab. Unser Viertklässler liest, aber nicht unbedingt gerne, und schreibt noch weniger gern, weil er es anstrengend findet. Ist eben so und ich akzeptiere das. Ich vergleiche meine Kinder nicht, sie sind wie sie sind. Natürlich würden sie Unterstützung bekommen wenn ich denke würde, dass es wo hakt.

Vielleicht hilft es dir ja mal andere Eltern in höhern Klassen befragen, wie das Lesen/Schreiben/Rechnen lernen so verlief.

Liebe Grüße!

Anonym schrieb am 06.01.2019 13:23

Hallo!
Ich führe die Voruntersucheungen bei den U s bei uns in der Praxis als Arzthelferin durch. Bei der U10 lasse ich die Kinder schreiben "Ich heiße XXX und gehe in die XXXKlasse" darunter lasse ich sie einen Menschen malen. Bei uns geht es dabei mehr um Stifthaltung/Motorik. Ab der U8 lasse ich mir Bauklötze vorzählen und nehme immer welche weg um das Verständnis für plus und Minus zu prüfen. Wenn Du dem Arzt/der Ärztin sagst, dass dein Kind auf einer anthrop. Schule geht und dort der Lehrplan anders läuft, kann ich mir nicht vorstellen, dass es dann groß zu Disskusionen kommt - wäre bei uns zumindest so.Meine Chefin würde bestenfalls den Hinweis geben, das im Auge zu behalten aber nicht mit Diagnosen um sich werfen...

purzelmurzel (Profil) schrieb am 06.01.2019 13:54

Ich denke, die anderen haben das schon ganz gut erkannt.
Die Frage ist, was du möchtest bzw. ob dich etwas unruhig macht.
Ich habe die weiteren U-Untersuchungen nicht gemacht. Du hast den Eindruck, dein Kind ist event. nicht so weit wie andere aufgrund der Schulform. Dann ist die Frage, ob das für dich ein Problem ist!
Meine Kinder haben alle zum Schulbeginn noch nicht figural gemalt. Also nix mit Person, fünf Finger etc. Sie sind im Waldorfkindergarten, wo auf flächiges Malen mit den Wachsblöckchen WErt gelegt wird. Das war für mich aber kein Problem, auch bei Us nicht...