"Kinder in Barfußschuhen"

StartseiteForum › "Kinder in Barfußschuhen"
Startseite Navigation
EinloggenRegistrieren

anja501 (Profil) schrieb am 20.01.2019 20:52

Kinder in Barfußschuhen

Huhu,
seit ca. einem halben Jahr trage ich begeistert meine Leguanos.
Nun überlege ich ob die nächsten Schuhe meiner Kinder auch Barfußschuhe werden. Sind ja schon recht teuer, wenn man dann noch bedenkt, dass Kinderfüße schnell wachsen. Aber davon mal abgesehen, wie macht ihr das denn wenn die Schuhe richtig eingesaut wurden? Hier hat es die letzten Wochen nur geregnet, entsprechend kam mein Sohn mit matschbeschmierten Schuhen nach Hause. Die brause ich in der Badewanne (die nur für solche Zwecke verwendet wird, wir haben zwei ; ) ) ab und dann kann er die nachmittags oder spätestens nächsten morgen wieder anziehen. Aber Barfußschuhe? Und ich habe mal bei den Wildlingen geguckt, die sehen ja auch richtig empfindlich aus. Leguanos hatte ich schon in der Wama, musste dann für einen Tag meine alten Schuhe nochmal rausholen, da sie soo schnell nun nicht trockneten. Und zwei paar Schuhe für die Kinder? Nee...
Gruß
Anja

Antworten

Möwe (Profil) schrieb am 20.01.2019 21:22

Hallo!
Meine Kinder tragen auch inzwischen zum Teil Barfussschuhe.
Wenn es wirklich nass und matschig wird, greifen wir allerdings auf konventionelle Schuhe zurück.

Welche Größen braucht ihr denn? Ich finde, ab Größe 32 ist das Angebot nur eingeschränkt.
Es gibt relativ robuste Barfussschuhe. Kennst du Filii? Meine Kleine hat Lederwinterstiefel dieser Marke und im Prinzip ist da kein Unterschied hinsichtlich der Robustheit zu konventionellen Marken.

Kinderschuhe kaufe ich ohnehin fast nur gut gebraucht, meist übers Internet.
Der Markt der Barfussschuhe ist zwar heiß umkämpft, mit etwas Geduld findet sich dann aber meist etwas. Und ein konventionelles Schuhpaar oder einfach Gummistiefel zum Wechseln findet sich gebraucht auch ganz gut.

Viele Grüße!

anja501 (Profil) schrieb am 20.01.2019 21:33

Wir bräuchten schon 36.

Inge (Profil) schrieb am 20.01.2019 21:45

wir haben ziemlich viele Sole Runners. Die gibt es auch in unempfindlich, ohne Leder.
Meine Große hat ihre sogar beim Kajakfahren als Bootsschuhe an. Ausbürsten, fertig.

LG Inge

gromit (Profil) schrieb am 21.01.2019 10:16

mein Große (9 Jahre) hat die Wildlinge geliebt...aber seit er wieder jede Pause und danach Fussball spielt zieht er sie nicht mehr an-da tun sie nur weh...

hier steht jetzt ein Paar in 35, letzten Winter gekauft und keinmal getragen, jetzt hat er 37...-vielleicht mag der Kleine sie ja doch mal...er spielt kein Fussball ;-)

Anonym schrieb am 21.01.2019 17:42

Wir steigen bei der Wetterlage auf Minimalschuh statt Barfussschuh um und haben in Cam*per peu ca*mi nen guten Schuh gefunden....

Tine (Profil) schrieb am 21.01.2019 18:12

Huhu Ano über mir,

Wie alt sind denn deine Kinder, wenn ich fragen darf?
Hier werden im Frühjahr neue Schuhe nötig und ich überlege was ich meinem Grossen (7 Jahre) gebe. Er ist in der Schule viel viel draußen und spielt auch oft Fussball.
Der kleine bekommt wieder Wildlinge. Aber ich denke fast, der Grosse schrottet sie zu schnell.
Die Peu Cami trage ich selbst, allerdings spiele ich weniger Fussball ;-)

Clarita (Profil) schrieb am 21.01.2019 20:02

Meine Kinder haben grade fellgefütterte Yeti (Zeazoo) wenn es kalt und einigermaßen trocken ist, gefütterte Sole Runner Pan wenn es feuchter und nicht ganz so kalt ist und meine Tochter noch gebrauchte gefütterte Camper Peu Cami für die Schule oder zum sonst mal schnell reinschlüpfen. Diesem speziellen Modell traue ich auch nicht viel Feuchtigkeit zu, ist ein ganz weiches Leder. Ansonsten sind die normalen Peu Cami auch unsere robusten Herbstschuhe für Schmuddelwetter.

Wildlinge, Camper und Zeazoo und auch MyMayu (haben wir auch noch, werden aber so gut wie gar nicht getragen) habe ich bisher immer echt gut weiterverkaufen können (je nach Zustand der Sohle). Camper kaufe ich auch gerne selbst gebraucht, die anderen Marken lieber neu, da die empfindlicher sind und sie bis auf die Mädchensandalen für beide Kinder halten sollen.

Übrigens gibt es grade bei Camper satte Rabatte. Schade, dass ich im Herbst welche gekauft habe, die da eh noch zu groß waren und jetzt auf den Frühling warten. Jetzt hätte ich wesentlich weniger gezahlt. Mag aber auch noch nicht für nächsten Herbst vorkaufen, das ist ja doch riskant.

Clarita (Profil) schrieb am 21.01.2019 20:11

Ach so, Saubermachen ist eigentlich kein Problem, Bürste und feuchter Lappen reichen da. Kurz trocknen lassen (abends oder z.B. während dem Mittagessenkochen und essen heute), einfetten (Yeti) oder sprühen (Pan) und wieder raus. Oder einfach dreckig lassen, wenn es sich nicht lohnt. Mache ich bei meinen meist, da ich auch genug Auswahl habe und für die Arbeit Wildlinge habe, mit denen ich nicht auf matschigen Wegen laufe...

Für Feld, Wald und Wiese und ab Größe 36 glaube ich, kann ich übrigens auch Freet empfehlen. Sehr bequem, breit genug und weiche Sohle, die robuster als von Wildling ist und mehr Grip im Gelände hat (und z.T. mehr Dämpfung auf harten Böden, was ich beim Walken schätze). Dafür Obermaterial leider nur Kunstfaser (etwas schwitziger bei warmem Wetterlage und die meisten Modelle nicht regenwettertauglich.