"noch eine Autokauf Frage Rabatt/Freiberufler"

StartseiteForum › "noch eine Autokauf Frage Rabatt/Freiberufler"
Startseite Navigation
EinloggenRegistrieren

Anonym schrieb am 11.02.2019 20:26

noch eine Autokauf Frage Rabatt/Freiberufler

Hallo,
eine Autokauffrage, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Wir wollen ein neues Auto kaufen.

Wir kaufen es über einen örtlichen Händler, dieser machte ein tolles Angebot, weil ich erwähnte das ich freiberuflich tätig bin.

Es gibt da extra Freiberufler Rabatte.
Nun ist meine Freiberuflichkeit wirklich gering und ich mache mir etwas Gedanken, ob das eine Rolle spielt und es irgendwie nachteilig im Nachhinein sein könnte.

Und überhaupt frage ich mich, ob mir da steuerlich irgendwelche Probleme entstehen können, weil es nur eine gerinfügie Selbstständigkeit ist.
Vielen Dank!
LG
AnoAuto

Antworten

Carli (Profil) schrieb am 12.02.2019 10:34

Soweit ich weiß muss man bei der Steuererklärung genau angeben, zu wieviel Prozent man das Auto beruflich nutzt. Aus diesem Grund haben Bekannte das Familienauto NICHT über solch einen Tarif gekauft.
Sicherlich kennt sich hier aber noch jemand genauer damit aus.

Anonym schrieb am 12.02.2019 12:58

Hallo, vielen Dank für die Antwort.
Ich möchte das Auto nicht für die Selbständigkeit nutzen, nur als Familienauto, das Auto auch überhaupt nicht steuerlich geltend machen, also gar nicht in meiner Steuer erwähnen oder sonstwas, sondern lediglich beim Kauf den Rabatt für Freiberufler bekommen.
Sonst nichts.
Da frage ich mich ob das so geht.
Vielleicht weiss da jemand noch etwas zu?
Dankeschön.
LG
AnoAuto

Anonym schrieb am 12.02.2019 16:31

Hallo,

beim Verkauf an einen gewerblichen Käufer (dich) darf die Zeit der Sachmängelhaftung ("Garantie") auf bis zu ein Jahr reduziert werden.
Beim Verkauf von einem gewerblichen Verkäufer an einen privaten Käufer geht dieser Ausschluss oder eine Verkürzung nicht.

Ähnlich musst du aufpassen, wenn du ein Gewerbe hast und vielleicht ein altes Auto verkaufen willst (unabhängig davon, ob dein Gewerbe was mit Autos zu tun hat!). Dann trittst du als gewerblicher Verkäufer auf und kannst gegenüber einer Privatperson die Gewährleistung auch nicht ausschließen.
(Gegenüber einem gewerblichen Käufer aber schon)

Schau dir mal das Kleingedruckte an, ob der Händler von dem Recht auf Einschränkung der Sachmängelhaftung Gebrauch macht.