"Rezepte gesucht- Gerichte zum Einfrieren"

StartseiteForum › "Rezepte gesucht- Gerichte zum Einfrieren"
Startseite Navigation
EinloggenRegistrieren

Anonym schrieb am 28.02.2019 20:12

Rezepte gesucht- Gerichte zum Einfrieren

Ihr Lieben,

ich koche hier immer im 20 Liter Topf, davon wird dann 2 Tage lang gegessen, der Rest eingefroren.
Leider hat sich hier nun so ne Routine eingeschlichen, und es gibt immer die gleichen 4 Gerichte, ausser der Mann kocht am Wochenende :-D

Ich brauch daher mal Input. Wir essen vegan und glutenfrei...ja, machts nicht einfacher, ich weiß!
Evergreens bisher sind: Kichererbsencurry mit Gemüse, Chilli sin carne mit Tofuhack, Linsensuppe, Bolognesesoße nach Hildmann.

Ich hab festgestellt, dass Eintöpfe mit Kartoffeln nicht so dolle sind zum Einfrieren, wenn man die nach ein paar Wochen wieder auftaut, haben die Kartoffeln eine ganz arg blöde Konsistenz...

Ach ja, gebt mal alle Rezepte her, auch wenn sie nicht vegan sind. Das meiste kann ich im Allgemeinen leicht veganisieren :-)

LG
Alex

Antworten

natascha (Profil) schrieb am 28.02.2019 20:32

Wenn ihr linsensuppe mögt
Dann evtl auch andere Hülsenfrüchtesuppen.
Aus weisen Bohnen
Roten bohnen und so.

Reis mit gemüse
Je nach saison.
Gewürzt mit sesampaste
Oder erdnussbutte und viele kräuter verändert auch den Geschmack.
Haste mal über das klassiche #geschnetzltes # soja oder tofu mit pilzrahmsosse.
Oder paprikasosse.
Oder maissosse.
Und reis
Polenta hirse

Haste mal über eine Art bausatzt zu frosten.
Polenta
Reis
Hirse
Quinoa
Getrennt frosten.
Versxhiedene Gemüse mit verschiedene Sossen.
So bist du vielfältiger.




Warum frostest du so viel ein?

Lg natascha

krutzemuckeline (Profil) schrieb am 28.02.2019 21:33

Ratatouille oder Paprikagemüse
Koche ich auch immer im großen Topf und friere eine oder 2 Portionen ein.
Dann Reis zum Ratatouille oder Käsekartoffeln zum Paprikagemüse.
Geht dann schnell, wenn das schon fertig ist.

Mornica (Profil) schrieb am 28.02.2019 21:37

Gefüllte Paprikaschoten (gibt's ja auch vegan), Reis dazu dann frisch kochen, zB auch morgens nebenbei und mittags/abends nur aufwärmen. Ist natürlich nix für EINEN 20l-Topf, aber vielleicht gehen auch mal mehrere Töpfe auf einmal?

Ein Kichererbseneintopf. Kichererbsen in Brühe kochen, einen Teil davon pürieren. Gemüse (Möhren, Kartoffeln, Mais, ...) in kleinen Stückchen extra kochen, alles zusammen tun. Ergibt einen herrlich sämigen Eintopf, mit Ingwer, Koriander, Knobi ,... würzen. Dass die Kartoffeln beim Einfrieren komisch werden, ist mir noch nicht aufgefallen bzw fällt es bei den kleinen Stückchen vielleicht nicht auf..

Gemüseeintopf in klarer Brühe mit Suppennudeln (gibt's doch auch glutenfrei).

Sojageschnetzeltes (in Brühe eingeweicht und angebraten) mit geraspelten Möhren mit Curry und Koriander in Kokosmilch/Sahneersatz als Sauce zu Nudeln oder Reis.

Bettina

Schnecke79 (Profil) schrieb am 01.03.2019 19:45

Ah, danke schonmal.

@Natascha: hier sind viele Tage unter der Woche, wo ich einfach nicht zum Kochen komme. Als, echt gar nicht. Und dann bin ich megafroh, wenn ich einfach am Vortag eine Tupperbox aus dem TK nehme und weiß, ich muss es bloß noch warm machen am nächsten Tag :-D


Ja, mit den Kartoffeln, das ist echt komisch. Ein paar Wochem im TK im fertigen Gericht ist ok, aber danach werden die komisch bröselig, ganz blöde Konsistenz irgendwie..


LG
Alex

Schnecke79 (Profil) schrieb am 01.03.2019 20:24

@Natascha:
was meinst Du mit Sesampaste- Tahini? Das hab ich in der Tat noch nicht ausprobiert :-)

bofink (Profil) schrieb am 02.03.2019 21:30

Bei uns gehen zum Einfrieren Suppen gut. Also, so cremige Gemüsesuppen: Zwiebel in Öl (ich nehm gern Kokosöl - das gibt einen schönen Geschmack) anbraten, Gemüse dazu (da geht vieles - Kürbis, Karotte, Brokkoli... oft mache ich auch ein paar Kartoffeln mit ran), Wasser drauf, evtl. Gemüsebrühe, ne Weile köcheln lassen, pürieren, würzen, fertig. Essen hier alle gern. Letztens hab ich ne Tomaten-Orangen-Suppe gemacht, die war auch sehr gut.

Lola (Profil) schrieb am 03.03.2019 17:47

Esst ihr glutenfreie Nudeln? Ich mag vegetarische bolognaisesosse, entweder aus sojaschnetzel oder roten Linsen voll gerne. Das könnte man auch einfrieren und müsste nur die Nudeln dazu kochen.

natascha (Profil) schrieb am 03.03.2019 19:11

Ja Tahin wird hier gerne gefuttert
Und bringt neue kreationen auf den Tisch

Lg Natascha

natascha (Profil) schrieb am 03.03.2019 20:21

Ich glaube ich würde in so einem Fall monos frosten.
Gemüse seperat.
Hülsefrüchte sep.
Und # Fleisch# also soja und so was
Sep.
Dann kannste gut kombinieren.
Ein Reiskocher erleichtert vieles.
Darin kannste super gut reis quinoa hirse und so kram kochen. Das geht schnell und brauchen keine Aufsicht.
Meine Tochter frostet so genante Kräuterlies.
Dazu nimmt sie kräuter aber nicht immer die selben und Zitronen oder limettensaft, olivenöl und einen Eiswürfelteil, das verquierlt sie, in manche sorten kommt noch Tahin mit rein.
Davon gibt sie ein bis zwei Würfel mit in den Reiskocher.
Chili
Oder Kreutzkümmel koriander.
Ingwerpulver zimt
So eben.

Gutes gelingen


Lg Natascha

Henni (Profil) schrieb am 03.03.2019 20:25

Ich liebe ja ganz normale Erbsensuppe.
Wichtig: Erbsen halb uns halb nehmen: geschälte und ungeschälte. Dann wird es sämig und knackig.
Vom Geschmack nochmal ganz anders als andere Hülsenfrüchte finde ich.

Gefrorener Spinat, fertiger Kartoffelbrei und was dazu (Tofuwürstchen) ist schon zu viel Aufwand?
Oder Nudeln plus Pesto?
Solche Sachen mache ich auch jede Woche 2-3 mal.

Henni (Profil) schrieb am 03.03.2019 20:33

Einen Quiche-Teig habe ich immer eingefroren.
Belag drauf machen geht schnell. Ei verquirlen plus Gemüse.
Oder im Ganzen einfrieren geht auch, wenn Du den Platz dafür hast.

natascha (Profil) schrieb am 03.03.2019 23:32

Wie sieht es mit flammkuchen aus.
Der geht mega schnell.
Fertigen Flamkuchenteig kaufen.
Der hält sich im Kühlschrank
Oder wraps die halten noch besser.
Dann pflanzlichen schmand drauf.
Zwiebeln champignon oder paprikastreifen
Kurz backen.
Wraps geht auch schnell.
Mais quark tomaten paprika sakatgurke, eben was man will alles drauf rollen futtern.
Nehmen meine gerne mit zur schule.


Och mensch ich hab schon wieder hunger.
Ich hab immer Hunger

Lg natascha

Camilla (Profil) schrieb am 04.03.2019 13:15

Ich mach bei Pizza immer den doppelten Teig plus doppelt Tomatensoße und friere davon jeweils die Hälfte ein (Teig direkt ohne gehen in den Frost).

Teig am Vorabend in den Kühlschrank zum Auftauen, Soße rausstellen. Dann muss er nur aufs Blech, Soße drauf und Belag nach Wunsch. Geht rucki zucki (solange das Kind nicht helfen will ;-) )

LG Camilla

Camilla (Profil) schrieb am 04.03.2019 13:20

Ach und das Kartoffelproblem umgehe ich, indem ich z.B. Eintöpfe ohne Kartoffeln koche (z.b. Bohnen- oder Möhreneintopf). Kartoffeln koche ich in einem kleinen Extratopf schon in mundgerechte Würfel geschnippelt dazu. Dann kann man den Eintopf einfrieren und muss nur noch die Kartoffeln ergänzen. Wenn man kleine Würfelchen schnippelt, sind sie schnell gar.

Erika (Profil) schrieb am 05.03.2019 08:59

@Henni
Wie machst Du Erbsensuppe? Mein Mann und meine Kinder schwärmen davon und ich hab keine Ahnung, wie man das lecker kocht.
Ich kenne nur so ne mehlige Pampe aus der Gulaschkanone....

Henni (Profil) schrieb am 05.03.2019 13:37

@Henni
Wie machst Du Erbsensuppe? Mein Mann und meine Kinder schwärmen davon und ich hab keine Ahnung, wie man das lecker kocht.
Ich kenne nur so ne mehlige Pampe aus der Gulaschkanone....


Wenn Du nur Schälerbsen nimmst, dann wird es Pampe, weil die völlig zerfallen.
Wenn Du nur ungeschälte Erbsen nimmst, dann wird es eher wie eine Brühe - nur leicht mehlig durch die Kartoffeln - mit sichtbaren Erbsen drin.
Evtl. träfe das aber deinen Geschmack?

Ich mag ein Mittelding von beidem. Als ich neulich mit meiner Mutter nebenbei darüber sprach, dass ich manchmal Erbsensuppe koche, fragte sie besorgt, ob ich denn auch halb und halb nehme - das scheint in meiner Familie sehr wichtig zu sein :-)

Ich weiche sie über Nacht ein. Dann ganz normal grobe Zwiebeln anbraten, Suppengemüse + Petersilienwutzel + Majoran + Pfeffer + gemahlenen Koriander + Kartoffelstückchen + eingeweichte Erbsen dazu und kochen (hier im Dampftop). Kochzeit ist relativ lange, länger als z.B. rote Bohnen. Ich glaube 20 Minuten im Dampftopf (???) Zum Schluss noch Petersilie dazu.

Zum Abschmecken klassische Gemüsebrühe oder Sojasauce oder Miso, wenn Du hast.

Cathrin (Profil) schrieb am 06.03.2019 12:22

Hi,

da Du sowieso schon Bolognesesoße vorkochst: wie wäre es, mal Lasagne daraus zu machen (die Bechamelsoße geht auch prima mit Haferdrink und Reibkäseersatz gibts inzwischen ja auch zu kaufen) und dann die gebackene Lasagne einzufrieren? Hab ich gerade heute gemacht, deshalb fiel mir das spontan ein.
Gemüsecurry mache ich mir - wie Du - auch öfter, hier wäre eine mögliche Variante mal Tofu süßsauer mit Ananas, Möhre und Paprika und Minimaiskölbchen.
Pizza würde ich auch fertig belegt einfrieren, also quasi wie gekaufte Tiefkühlpizza nur selbstgemacht. Dann muss die nicht mal vorher antauen wenn Du sie backst.
Was bei uns auch meist im Tiefkühler ist: Pfannkuchenstreifen mit Kräutern und kleine Grießklößchen als Suppeneinlage. Dann musst Du nur noch (eine gute!) Instant-Gemüsebrühe ansetzen und kannst die Einlagen darin auftauen lassen. Eierstich als Einlage lässt sich problemlos mit Seidentofu ersetzen.
LG und guten Appetit!