"Staubsauger bei hausstaubmilbenallergie"

StartseiteForum › "Staubsauger bei hausstaubmilbenallergie"
Startseite Navigation
EinloggenRegistrieren

susan123 (Profil) schrieb am 17.03.2019 13:44

Staubsauger bei hausstaubmilbenallergie

Hallo ihr Lieben

Meine beiden Jungs wurdeninzwischen beide positiv getestet und nun versuche ich das hausstaubthema zu minimieren.
Wir möchten einen neuen Staubsauger. Unser billiger hat einfach nicht genug Power, keinen guten Filter,...
Wir haben uns nun den Staubsauger von Pro win angeschaut. Der hat einen Wasserfilter. Und er kann auch die raumluft filtern.
Vorteile sind, gute Reinigungskraft und lässt sich auch für die Raumluft nutzen, kein Filter also keine Mehrkosten.
Nachteil, teuer und kein Finanzierungsangebot, das heißt wir müssten erst darauf sparen, 900euro
Bei jedem saugen muss Wasser befüllt und wieder entleert werden.
Der vorwerk wäre auch um die Preisklasse, sogar etwas teurer.
Vorteile: man kann gleich saugen ohne Vorbereitung, kann in raten bezahlt werden, langjährige Erfahrung,
Nachteile:Filter und Beutel kosten extra, sehr teuer
Und dann gibt es wohl noch Staubsauger mit bestimmten filtern für Allergiker die um die 200euro kosten. Ich habe allerdings noch keine gesehen und niemand mit Erfahrung.
Was habt ihr denn bei Allergie für Staubsauger? Meine Gedanken drehen sich seit Wochen um den Staubsauger und ich komme nicht weiter. Habt ihr Empfehlungen???

Vielleicht fällt mir dann die Entscheidung leichter....

Ich danke euch

Antworten

Priska (Profil) schrieb am 17.03.2019 14:00

Wir haben einen M*iele mit Air*Clean Plus Hepa 50 Filter. Habe auch Hausstaubmilbenallergie und er reicht mir. Vor*werk hätte ich eigentlich schon auch gerne gehabt, aber lag weit über Budget. Wir haben nur Parkett, kein Teppichboden, es wird zweimal pro Woche gesaugt. Filter sind auch teuer, wenn man original kauft, aber sie halten ein Jahr und wenn man sich zur Garantie auf deren Seite anmeldet, bekommt man jedes Jahr einen Gutschein für den Shop und Versandkosten geschenkt. Damit ist der Original-Filter dann ein Drittel billiger. Ich habe sie schon lieber original. Klar, die nachgemachten passen, aber ich weiß nicht, ob man sich auf deren Innenleben verlassen kann. Jetzt kommt es vielleicht noch auf die Ausprägung der Allergie an.
Zum Wasserfilter: Ich kenne jemanden mit einem Staubsauger mit Wasserfilter (weiß aber nicht, welche Marke), die nutzen ihn eigentlich zu selten, weil sie das mit dem Wasser nervt. Das ist ja auch nicht Sinn der Sache...

natascha (Profil) schrieb am 17.03.2019 16:16

Hi
Ich bin auch Hausstabmilbenallergiker
Wir haben einen normalen Staubsauger mit Hepafilter.
Wichtiger ist es die Population klein zu halten.
Polstermöbel werden bei uns einmal im Jahr behandelt.
Mit so Sprühzeug
Wir haben eine Uv Saugfuss extra für Milben bzw gegen Milben.
Staub heist nicht automatisch Milben.
Kuscheltiere und Sitztpolster
Das Bett das sind oft die Hauptmilbenträger.


Lg natascha

Anonym schrieb am 18.03.2019 07:28

Wir haben einen von D.....n und sind zufrieden. Auch Hausstaubmilbenallergie. Wir haben unter 300 ausgegeben. Das fanden wir schon sehr viel !

Tiana (Profil) schrieb am 18.03.2019 09:55

Wir haben einen Sauger von kärcher mit Wassertank. Kostete vor 4 Jahren ca 200 Euro. Ich bin damit sehr glücklich, weil er eben keinen saugkraftverlust hat. Aber alles was man einsaugt schwimmt im Wasser. Schon recht eklig ;) und man muss es natürlich sofort reinigen sonst stinkt es sehr unangenehm.
Unserer sieht etwas anders aus. Aber den scheint es nicht mehr zugeben.

https://www.kaercher.com/de/home-garden/staubsauger/staubsauger-mit-wasserfilter.html

susan123 (Profil) schrieb am 18.03.2019 10:01

Danke für eure Antworten. Ich glaube es gibt keinen mit Wasserfilter. Es spricht doch einiges dagegen. Wie oft sag ich den Kindern holt schnell den Staubsauger. Da machen sich ja nicht erst Wasser rein,...
Nun ist eher die Frage ob es der teure Vorwerk sein muss. Die einen sagen ja, die anderen Nein. Ich muss nochmal in mich gehen.
Danke euch