"Robuste Taschenlampe für Kleinkinder"

StartseiteForum › "Robuste Taschenlampe für Kleinkinder"
Startseite Navigation
EinloggenRegistrieren

Camilla (Profil) schrieb am 20.02.2020 10:06

Robuste Taschenlampe für Kleinkinder

Hallo die Damen,

unsere Zwillinge nehmen in Kürze zum ersten Mal an der Kitaübernachtung teil. Da sind Taschenlampen extrem hoch im Kurs (quasi Pflicht ;-) ).

Sie sind dann knapp drei und ich hätte gerne Lampen, die Stürze überstehen, wo das Batteriefach möglichst nicht so einfach zu öffnen ist und die nicht zu hell sind (wegen in die Augen leuchten).

Gibts das überhaupt? Ich habe das Gefühl, es gibt nur Billigschrott, wo man nach dreimal benutzen oder einmal runter fallen eine neue kaufen muss (wie bei den Laternenstäben - grmpf) oder superduperhelle "ich muss unbedingt bis zum Mond leuchten" Exemplare.

Irgendwelche Erfahrungen aus den Kinderzimmern hier?

LG Camilla

Antworten

Frauhoffmann (Profil) schrieb am 20.02.2020 10:36

Hallo,
würde auch ne Kopflampe gehen? In die Hand nehmen kann man die ja auch, und wenn sie um die Stirn ist, dann hat man die Hände frei.

Wir haben eine Kinderlampe von Bla*ck Di*amon*d, schon recht lange. Die blendet nicht so sehr, schaltet sich automatisch irgendwann ab und man kann die Lichtfarbe verändern.

Viele Grüße

Anonym schrieb am 20.02.2020 10:42

Bei uns ist die Ikea Kurbellampe ljusa hoch im Kurs und quasi unkaputtbar. Gibt's leider nicht mehr bei Ikea, vielleicht über Kleinanzeigen oder eine andere Kurbellampe?

lindi (Profil) schrieb am 20.02.2020 14:00

Wir haben nur Magl*ite Taschenlampen, da diese Ohne LED sind. LED soll für die Augen schlecht sein. Mehr weis ich nicht über LED und ich hab auch keine Ahnung ob das stimmt.
Lg lindi

beccy74 (Profil) schrieb am 21.02.2020 08:22

gib mal zeltlampe in deine suchmaschine ein. Es gibt welche die aussehen wie eine "normale birne" haben ein paar verschiedene leucht stufen sind aber nicht so arg hell.

unser bedenken war immer das es ausversehen jemand ins auge geleuchtet wird. ALLE ungeschuetzte LED lampen sind einfach zu hell und koennen dadurch schaden anrichten! Ohne LED sind kaum welche am markt!

Wir haben diese zelt lampen gekauft und sie kommen gut an - sind auch fuer zu hause zum hoehle bauen gerne im einsatz...weil eben nicht so hell.

lg
beccy

Erika (Profil) schrieb am 22.02.2020 19:24

Wir hatten in dem Alter welche von Varta und Panasonic mit Gummi vorn und hinten (damit sie keine Hacken im Parkett beim runterfallen verursachen). Sind als Knüppel leider trotzdem gut geeignet.... Aber taten ihren Dienst und sind sehr robust. Inzwischen leider ein bisschen angeknabbert.
LEDs sind schon besser - da hält die Batterie länger. Mit Akkus gehen aber auch herkömmliche Glühbirnen sehr gut - sind in der Tat gemütlicher.
Tipp: Von Playmobil gibt's UV-Taschenlampen. Sehr nett für Kinder, die schon eine richtige Taschenlampe haben. Macht wirklich Spaß, damit in der Natur aber auch in der Wohnung nachts auf Entdeckung zu gehen. Was alles so leuchtet...

dorle (Profil) schrieb am 28.02.2020 23:28

Ich habe für nervige LEDs die Lightdimmer gekauft. Das macht sie dunkler.
Es ist auch eine große Fläche dabei, die man für die Taschenlampe nutzen könnte. Das wird natürlich abgepult, klar.

Leider hatte der Versand recht lange gedauert.
Trotzdem empfehlenswert.

https://www.amazon.de/Lightdims-Originalst%C3%A4rke-Elektronikger%C3%A4te-Haushaltsger%C3%A4te-Verkaufsverpackung/dp/B01BZBBITE/ref=sr_1_2?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&keywords=Lichtdimm

Camilla (Profil) schrieb am 29.02.2020 07:51

Hallo,

danke für alle Anregungen. Ich habe mich noch einmal gründlich belesen, v.a. was LEDs und Lichtstärken als Risiko für die Augen angeht und mich dann für Va*rta Kindertaschenlampen entschieden, weil die nur 3 Lumen Lichtstärke haben. Das Päckchen liegt noch bei der Post, ich bin gespannt.

Bei Kopflampen hatte ich die Befürchtung, dass sie andere Kinder blenden und die Kleinen sie nicht selbst aufsetzten können.

@dorle: Schön, dass du mal reinschaust und dass es dir gut geht. Und schade, dass du jetzt erst auf den Lampenthread antwortest, das wären die perfekten Lampen gewesen. So eine haben wir in alt noch hier, die hatte die Große die letzten Jahre schon in Betrieb. Aber ich dachte, sowas gibts gar nicht mehr. Na ja, vielleicht dann für Nummer vier. Die LED Dimmer merke ich mir, das ist ja klasse.

LG Camilla