"Ab 18 Uhr ist der Akku leer"

StartseiteForum › "Ab 18 Uhr ist der Akku leer"
Startseite Navigation
EinloggenRegistrieren

Fashymama (Profil) schrieb am 04.03.2020 19:37

Ab 18 Uhr ist der Akku leer

Hi ihr Mamis,
Geht es euch genauso? Um 18 Uhr ist bei mir Ende, Akku leer, keine Energie mehr. Ich könnte dann einfach nur umfallen.
Aber das ist ja grade die Zrit wo es mit Abendessen, Aufräumen und Kinder ins Bett bringen nochmal anstrengend wird.
Ich bin Vollzeitmama ( teils beruflich mit Pflegekindern).
Morgens ist nur das Baby da und ich hab Hilfe im Haushalt.
Oft leg ich mich nach dem Mittag kurz hin. So 15 Min Powernaping.
Aber um 6 geh ich auf dem Zahnfleisch.
Oft geht es so ab 8 wieder besser.

Kennt das wer oder habt ihr Tipps?
Liebe Grüße Ines

Antworten

Lenchen (Profil) schrieb am 04.03.2020 22:47

Puh, ja, das kenn ich, allerdings je nach Schlaf in den Nächten davor auch schon eher.
Meine Strategien:
Wir essen abends warm und ich koche vor dem Tiefpunkt und erwärme dann nur noch, bzw. koche die geschälten Kartoffeln z.B.. Haushaltsgedöns habe ich auch vorher fertig oder es bleibt liegen. Ich mache dann um die Tiefpunktzeit meine Kaffeepause und nicht nachmittags, wie hierzulande üblich. Manchmal hocke ich mit Kaffeetasse in der Küche, bewache den Herd und tüddel im Internet rum.
Das Kinderabendprogramm macht seit eh und jeh mein Mann, weil ich grundsätzlich morgens mit drei Kindern und Job ohne Gleitzeit und Pendlerin alleine bin. Sprich Hilfe tut mir in der Zeit gut.

Liebe Grüße
Lena

maidli (Profil) schrieb am 04.03.2020 22:48

Genauso ging mein Biorhythmus auch immer.
Was mir gut hilft, ist später oder deutlich weniger essen.
Besonders Kohlehydrate abends einschränken.
Nach dem Essen fiel ich immer in eine komatöse Fressstarre ;-)
(Obwohl ich ganz durchschnittliche Portionen gegessen habe)

Nun habe ich deutlich mehr Energie.
(Esse auch generell kaum mehr Zucker, das bringt mir auch viel)

Herzlichen Gruß

Anonym schrieb am 05.03.2020 09:49

Kommst du früh gut aus dem Bett?

LG Doro

Fashymama (Profil) schrieb am 05.03.2020 19:59

Ob ich gut aus dem Bett komme liegt daran wie lange und gut ich geschlafen habe.
Mal eine knappe Nacht macht mir nix aber wenn es mehrere sind schon.
Mittag hab ich auch immer ein Tief und brauch dann ne Pause.
Ich hab auch schonmal überlegt ob es am Essen liegt, aber das Tief fängt schon vor dem Essen an.
Ich kämpfe mich dann echt durch. Mein Mann ist nach 8 Stunden körperlicher Arbeit dann halt auch platt. Wir machen alles zusammen bzw teilen die Arbeiten auf, also Küche aufräumen, Vorlesen , Kinder bettfertig machen etc.
Am liebsten würde ich um die Zeit einfach in die Wanne oder Fernsehen oder schlafen. Aber ich will ja auch die gemeinsame Abendzeit. Zusammen Essen, Vorlesen etc. Nur bin ich so ko dass ich mich nur durchquäle.
Gegen 8 bin ich dann oft wieder fit und kann noch was nettes machen.