"Vorerkrankungen (Asthma) und Corona"

StartseiteForum › "Vorerkrankungen (Asthma) und Corona"
Startseite Navigation
EinloggenRegistrieren

Anonym schrieb am 10.03.2020 08:16

Vorerkrankungen (Asthma) und Corona

Jetzt kommt die Panik auch zu mir. Jetzt heißt es, dass nicht nur die Älteren zur Risikogruppe gehören, sondern auch Junge mit Vorerkrankungen. Und ich habe Asthma.
Seit einer Woche habe ich die normale Influenza mit Fieber und Husten. Beim Atmen röchelt und pfeift und quietscht es.
Es gibt doch viele mit Asthma, was machen die? Ich habe schon überlegt, einfach wegzugehen. Dorthin, wo Corona noch nicht angekommen ist.
Unser Landkreis hat bis gestern total versagt. Testet keine Personen, die aus Risikogebieten kommen. Und reagiert so langsam, dass sich viele anstecken.
Hier in BaWü waren einige in den Faschingsferien in Südtirol. Ja, auch das RKI hat versagt und dieses Gebiet erst Donnerstag zum Risikogebiet auserkoren. Nachdem die Rückkehrer schon munter vier Tage lang Viren haben verbreiten können. Meine Kinder sind mit Kindern befreundet, die in Südtirol waren.
Muss ich damit rechnen, auf der Intensiv behandelt zu werden falls ich mich anstecke (es werden sich doch laut Wissenschaftler ca. 70% der Bevölkerung anstecken)? Muss ich damit rechnen, auch daran zu versterben?

Antworten