"selbstgemachter Joghurt"

StartseiteForum › "selbstgemachter Joghurt"
Startseite Navigation
EinloggenRegistrieren

Erika (Profil) schrieb am 10.03.2020 16:27

selbstgemachter Joghurt

Liebe Leute,

da ich mit dem Kefir nicht so richtig erfolgreich war, versuche ich es jetzt mit Joghurt. Als Küchenminimalist schaffe ich mir kein extra Gerät an, Bett und Wärmflasche muss reichen.
Ich hab schon in dem alten Thread gelesen, dass man besser so ne Nester mit Joghurt machen soll, ich hatte jetzt beim zweiten Versuch den Joghurt vermutlich zu viel gerührt. Das mache ich beim dritten Versuch besser als beim zweiten (der erste ist schön fest geworden)

Nun aber meine Frage zur Milch: Ich möchte keine H-Milch nehmen, sonst ist der ganze Witz ja um die Ecke. Also hab ich pasteurisierte genommen, auf 40 Grad erhitzt. Hat jemand damit Erfahrung oder muss es unbedingt H-Milch sein?

Liebe Grüße
Erika

Antworten

Anonym schrieb am 10.03.2020 16:48

Falls es auch mal ohne Milch geht...ich habe regelmäßig Kombuchapilze anzubieten ;o)

LG Doro

beccy74 (Profil) schrieb am 10.03.2020 17:12

muss es unbedingt H-Milch sein?


ich bin entsetzt! ich mache seit jahren mit roh milch joghurt...sehr erfolgreich! Ich erhitze (langsam, ganz wichtig) auf ca. 70 grad hoch und dann lasse es runter auf knapp unter 45 abkuehlen. Kulturen rein und dann warm stehen, ca. 8-10 stunden.

Ich habe auch keine maschine. Allerdings nutze ich eine isolier box (die wir dann auch zum transport gerfrohrenes nehmen). Das reicht sehr gut.

Ich habe keine ahnung was du mit Nester gemeint hast...Kulturen nehme ich von meine vorherigen joghurt...ca. 150ml pro liter milch. Ruehren tue ich um sicher zu sein das sie gut verteilt sind. danach nicht mehr.

Dein Joghurt will ruhe - also wenn du nicht sicher bist das dein Bett mindestens 8 stunden nicht genutzt wird...dann suche was anders!

Ich mache meist ein anfang mit gekauften kulturpulver. Weil sie behaupten das von fettgehalt alles abgestimmt sein muss. Rohmilch hat eine hoehere Fettgehalt...also kann ich vermeindlich keine gekaufte Joghurt als starter nehmen...

hoffe das hilft...

lg
beccy

Fashymama (Profil) schrieb am 10.03.2020 22:33

Eine Freundin macht den Joghurt in einer Thermoskane. Ich nehm.auch Rohmilch, Biojoghurt als Starter und Honiggläser in einer Styroporbox. Und diese nicht bewegen!

KerstinR (Profil) schrieb am 13.03.2020 14:16

Joghurt geht tatsächlich in kleinen Behältern noch besser, geht aber auch in großen. es muss keine h milch sein. Milch muss auch nicht erhitzt werden. Zimmertemperatur reicht aus.Evtl etwas länger stehen lassen als angegeben. Während des "Umwandlungsvorgangs" sollte nicht gerührt werden, auch noch 8 Stunden danach nicht. Das braucht er noch zum Reifen. Der Joghurt der eingerührt werden soll, sollte nicht krümlig sein. Es gehen auch Joghurtkulturen. Ich finde es mit Jogh. preiswerter und leckerer. Es geht auch sojaghurt . da muss man evtl etwas experimentieren. Es soll - fragt mich nicht warum - in eckigen Behältern besser funktionieren. Wir hatten damals extra einen eckigen bereiter gekauft. ;-)
Kerstin