"Was würdet ihr tun?"

StartseiteForum › "Was würdet ihr tun?"
Startseite Navigation
EinloggenRegistrieren

Anonym schrieb am 12.03.2020 21:38

Was würdet ihr tun?

Hallo,

ich schreibe eher selten, aber weiss nicht wohin mit meiner Frage und hier sind doch einige die sich medizinisch auskennen:

ich war heute beim HNO weil ich schon länger Lass mit entzündeten Stirnhöhlen und Nasennebenhöhlen habe.
Heute Abend rief der Kinderarzt an unserer kleine Tochter hatte im Ohrabstrich Streptokokken. Sie hatte ja letztes Jahr die Nierenentzündung durch Streptokokken. Der Kinderarzt meinte, dass wenn andere in der Familie auch Last haben da ggf. dann geguckt werden sollte.

Was mache ich denn nun. Noch mal zum HNO (war heute ein Kontrolltermin). Oder mal zum Hausarzt? da hätte ich allerdings am Dienstag einen regulären Termin. Ich habe vor 10 Tagen auch leichten Anschlag gehabt im Ausschnitt und am Handgelenk, teilweise an den Beinen. Der jetzt wieder sichtbar ist.
Letzte Woche hatte ich auch Fieber und Gliederschmerzen diese Woche ist es halt dann nur doch die HNO Thematik. Jetzt bin ich unsicher, denn in Zeiten von Corona will man ja nicht überreagieren...

Mein Mann ist auch krank, Erkältungstechnisch. Meine Tochter hatte erst Fieber (die große) und nun Erkältung. Der Kleine hatte auch Fieber und die Ohren matt. Nur die mittlere Jungen Riege ist gesund. Naja bis auf Verdacht auf Gehirnerschütterung nach einem Sturz gestern :-)

Antworten

Evi (Profil) schrieb am 13.03.2020 09:26

ich würde beim Hausarzt anrufen und die Situation schildern. Is halt schon blöd wenn die Keime immer wieder vom Einen auf den Anderen übertragen werden, das ist deine Sorge oder?

LG eva

NadineK (Profil) schrieb am 13.03.2020 10:29

Ja genau das ist meine Sorge. Ich denke ich werde das dann am Dienstag klären (wenn es zu dem Termin kommt :-) ) Wir wohnen in einer Großstadt.

susan123 (Profil) schrieb am 13.03.2020 11:08

Ich weiß nicht ob dir das weiter hilft. Mein Sohn hatte als Säugling, und auch jetzt immer mal wieder streptokokken auf offenen Hautstellen. Wir tupfen octenisept drauf. Hat uns der Hautarzt empfohlen, dadurch bekommen wir die Keime in den Griff und die Stellen schließen sich wieder. Er meinte, es macht wenig Sinn nach der Ursache zu suchen, streptokokken und ähnliches hat jeder Mensch inzwischen auf der Haut, immer mal wieder im Mund,... deshalb haben wir so behandelt. Unsere Situation ist eine etwas andere, aber um die Keime einzudämmen kann ich dir Octenisept empfehlen.

Ließe Grüße

Susan

Anonym schrieb am 14.03.2020 11:31

leider kann man das nicht trinken :-)🤣

Ja streptokokken sind weit verbreitet. In der Regel passiert nicht, leider sind wir mit unserer Tochter immer noch. zu Kontrollen in der Uniklinik. Es war schon heftig...