"MHD abgelaufene Eier"

StartseiteForum › "MHD abgelaufene Eier"
Startseite Navigation
EinloggenRegistrieren

Anonym schrieb am 19.03.2020 19:26

MHD abgelaufene Eier

Hallo Ihr zusammen,

ich habe eben gebratene Eier gemacht und wir haben sie gegessen, leider ist mir danach aufgefallen, das sie das MHD ungekühlt 11.03.2020 und gekühlt bis 17.03.2020 haben.

Sie waren vom Kauf an im Kühlschrank gelagert.

Die Eier wurden auf beiden Seiten gebraten und das Eigelb war gestockt.

Meint ihr das ist so noch in Ordnung gewesen?

Ich habe dann alle Eier mal nachgesehen, ich habe auch noch eine Packung die nur bis zum 07.03..2020 haltbar war...also ungekühlt und bis 11.03. 2020 gekühlt bis dahin haltbar.
Kann man diese auch noch verzehren, z.B. als gekochtes Ei?
Diese waren auch vom Kauf an gekühlt.

Ich bitte um Eure werte Einschätzung.
Vielen Dank.
Liebe Grüße
Jasmine

Antworten

Marlis (Profil) schrieb am 19.03.2020 19:41

Hi Jasmine,
bei Eiern ist es eigentlich ganz einfach: die stinken unheimlich, ebend wie verfaulte Eier ;-), wenn sie schlecht sind. In der Regel, wenn das Ei nicht angedätscht ist, also keinen Sprung hat bzw. die innere Haut gut verschlossen ist, sind die Eier noch gut.
Ich würde deine abgelaufenen Eier für Kuchen oder ähnliches verwenden, dann bist du auf der sicheren Seite. Und wie gesagt, wenn du die rohen Eier aufschlägst und es nicht stinkt, dann kannst du sie problemlos noch verspeisen :-)
Also Eier werden bei uns nie schlecht, Pubertiere mampfeln die recht viel, nee und weil die ja, ähnlich wie Milch, so sauteuer! sind, gibts die bei uns nicht im Überfluss, auch nicht zu Coranazeiten ;-)
LG, Marlis

Marlis (Profil) schrieb am 19.03.2020 19:46

ach so, und allgemein, bei Eiern, Milch, Joghurt und Co. Ich finde bis zu 2 Wochen über MHD echt unbedenklich, danach, kann man einfach testen, so lange es noch schmeckt (Milch, Joghurt wird ja sauer) alles paletti :-)

Lola (Profil) schrieb am 19.03.2020 22:17

Tu die Eier in ein Gefäß mit Wasser. Schwimmen sie oben, sind sie verdorben. Dann brauchst sie nicht erst aufschlagen, damit Du es riechst.

Ich habe schon viele Eier, die über MHD lagen, gegessen, aber noch nie ein verfaultes Ei gerochen. Würde mich ja mal interessieren, wie arg das stinkt.

Anonym schrieb am 20.03.2020 07:37

Vielen Dank für die Tipps!
Ich muss noch viel lernen.
Werde nachher gleich alle testen und dann gibts Senfeier.
Liebe Grüße
Jasmine

Anonym schrieb am 20.03.2020 07:47

Wenn das Ei oben schwimmt, ist es älter, aber noch nicht automatisch schlecht. Je älter das Ei ist, umso mehr vergrößert sich die Luftblase:

Das hab ich im Netz dazu gefunden:
Zunächst kannst du den Wassertest machen: Sollte das Ei im Wasser sinken, ist es frisch. Falls das Ei auftaucht, ist es zwar schon etwas älter, weil die Luftblase sich vergrößert hat, allerdings muss es dann noch nicht schlecht sein. Dann solltest du das Ei aufschlagen, um Eigelb sowie Eiklar zu untersuchen. Bei nicht mehr guten Eiern ist das Eiklar wässrig und die Dotter flach.

"Otto Normalverbraucher" muss eigentlich nur am Ei schnuppern - der Spruch "das stinkt wie faule Eier" kommt nicht von ungefähr...

Faule Eier stinken bereits von außen, dazu musst du sie oft gar nicht aufschlagen. Und zwar richtig fies, die bringst du freiwillig direkt nach draußen. :-)

krutzemuckeline

Anonym schrieb am 20.03.2020 19:10

Lola das willst du gar nicht riechen (c:
Meine Schwiegermutter hatte mal aus Versehen eins für Ostern gefärbt. Da fängst du noch nicht mal richtig das Pellen an, schon stinkt es zum Himmel nach Schwefel und was auch immer. Örks
Munkes

katopua (Profil) schrieb am 20.03.2020 23:49

Die MHD-Angaben bei Eiern beziehen sich auf die Verwendung der Eier in Roheispeisen, wie z.B. Mousse au Chocolat u.ä.

Abgelaufene Eier können bedenkenlos noch zu Backen oder allen andere Zubereitungsarten verwendet werden, wo sie durchgegart werden. Schlecht sind sie nur, wenn Du vor dem Gestank fliehen willst.

Bei länger abgelaufenen Eiern könnte es sinnvoll sein, jedes Ei getrennt in eine Tasse (und nicht gleich direkt in die Rührschüssel der Küchenmaschine) aufzuschlagen und einmal daran zu riechen, bevor sie dorthin geschüttet werden.

Ich habe schon mehrere Monate abgelaufene Eier ohne Probleme verwendet. In der Proviantbibel wird die Haltbarkeit von Eiern mit 3 Monaten angegeben. Und das bezieht sich auf die ungekühlte Aufbewahrung, ggf. mit Vorkehrungen um die Austrocknung des Eies zu verhindern (Einfetten mit Vaseline, Paraffinüberzug, Wasserglas (silikat) oder das regelmäßige Umdrehen der Eier (dadurch bleibt das Eiweiß in Bewegung und die Eihaut trocknet nicht oben aus).

Durchgehend gekühlte Eier sind durchaus noch länger genießbar. Habe letzte Woche gerade ein einzelnes Ei, welches sich ganz hinten in der Eierklappe versteckte, verbacken mit einem MDH vom November.

Einmal gekühlte Eier können allerdings nicht mehr ungekühlt aufbewahrt werden. Das vertragen sie nicht. Eier aus dem Supermarkt werden i.R. zumindest zeitweise gekühlt, so dass sie nicht so lange ungekühlt haltbar sind.
Will man Eier ungekühlt länger aufbewahren muss man auf Eiern direkt vom Erzeuger und garantiert ohne Kühlung ausweichen.

Camilla (Profil) schrieb am 21.03.2020 08:39

das regelmäßige Umdrehen der Eier (dadurch bleibt das Eiweiß in Bewegung und die Eihaut trocknet nicht oben aus).

Das hab ich neulich in einer Reportage über eine Forschungsstation in der Antarktis gesehen. Die bekommen nur einmal im Jahr eine große Lebensmittellieferung und drehen dann alle paar Tage die gesamten Eierpaletten. Und die halten sich. Das wusste ich vorher auch nicht.

LG Camilla