"Bindewindeln für Kleinkinder? Ideen gesucht."

StartseiteForum › "Bindewindeln für Kleinkinder? Ideen gesucht."
Startseite Navigation
EinloggenRegistrieren

Nachtkatze (Profil) schrieb am 26.03.2020 15:06

Bindewindeln für Kleinkinder? Ideen gesucht.

Ihr Lieben,

ich bin grad etwas frustriert. Unsere Hu-Das geben, nach gut einem Jahr im Einsatz, den Geist auf.
Kletts halten nicht mehr, an vielen Stellen ist der Stoff einfach durch. (Weil wir mit Snappy wickeln müssen, ohne Klett) Für Kind 2 reichen die sicher nicht mehr.
Okay. Ärgerlich, aber nützt ja nix.
Da ich jetzt Corona-bedingt grad Zeit habe suche ich nach etwas Neuem, finde aber nix.
Groß wäre gut, breit vor allem, 18 Monate und locker 15 Kilo. und günstig wäre gut.
Daher bin ich irgendwann wieder bei Bindewindeln gelandet. Ich könnte ja aus den Hudas vielleicht noch Einlagen machen...die vorhanden Einlagen damit weiter verwenden, und gut.

Ich hab nur ewig keine mehr in der Hand gehabt. Funktioniert das wohl? Bis passen denn Bindewindeln? Ewig, oder?
Das Kind wird täglich mobiler, lässt sich aber gern wickeln.

Oder hat jemand ne andere Idee? Die meisten PUL-Überhosen passen nicht mehr, Klett macht Kind konsequent auf, nachts muss ordentlich Saugkraft her, weil da immer noch Nahrung über Sonde gegeben wird...ich bin für alle offen.

Antworten

Lenchen (Profil) schrieb am 26.03.2020 15:16

Probier sie aus. Ich mag sie und werde sie unserem Wonneproppen auch bald wieder umbinden, wenn die h udas und die to ts bots und die anderen nicht mehr passen. Man kann sie so bestücken, wie man es braucht und mit Schleife oder Snappi verschließen.

Liebe Grüße
Lena

natascha (Profil) schrieb am 26.03.2020 15:28

Hi


Ich hatte für mrine Xxl Kinder zum schluss nur noch Bindewindeln.
Mit Snappys
Ging super.
Ich hatte für nachts ne Bredford drin.
Am Tag mull

Wenn du noch Einlagen basteln kannst.
Ist doch super

Überhose musste schauen


Lg Natascha

Nachtkatze (Profil) schrieb am 26.03.2020 15:42

Überhosen

Da bin ich ja Hardcore- die stricke ich mir passend!:-)))

Fashymama (Profil) schrieb am 26.03.2020 20:38

Mir waren die immer zu voluminös und umständlich.
Ich bin zufrieden mit PUl Überhosen ( meine Favoriten totsbots aber die sind schmal) da rein pack ich Mullwindeln oder was an Einlagen so rumfliegt. Die doppelten Mullis saugen super und trocknen leicht und dürften nicht teuer sein. Nachts halt mit Hanf oder so gepimpt.
LG

natascha (Profil) schrieb am 26.03.2020 21:45

Mull zum drachen passt auch ewig
Ne 2. Zum Steg
Geht auch gut0
Lg Natascha

Inge (Profil) schrieb am 26.03.2020 22:17

Meine absoluten Lieblingswindeln waren die Rita's Rump Pocket. Nur dass ich die nie als Pocket-Windel verwendet habe. Bindewindeln hatten wir auch teilweise, aber nicht gebunden sondern mit Snappy, fand ich insgesamt nicht so prickelnd.

Womit ich besser zurecht gekommen bin waren die Lenyas. Die passen ewig, saugen gut und haben mit Snappys auch immer gut gehalten.

LG Inge

Anonym schrieb am 27.03.2020 07:20

Hallo Nachtkatze,
soll ich Dir einfach mal nen Briefumschlag mit Bindewindeln schicken? Dann kannst du es ausprobieren. Ich hab auch noch 2 recht große Windeln zum binden von Imse(?). Die hab ich in einem großen Packen hier übers Forum bekommen, aber noch nicht genutzt, da mein 5jähriger schon lange aus den Windeln ist und jetzt erst 15kg hat ;) Die kleine (auch 18 Monate und nicht so zart wie der Bruder) hat grad genug andere Windeln.
Meld Dich, wenn du magst: Nelgoli01 at gmail.com
LG Nelgoli