"Ewig nagt der Kinderwunsch "

StartseiteForum › "Ewig nagt der Kinderwunsch "
Startseite Navigation
EinloggenRegistrieren

Anonym schrieb am 01.06.2020 15:09

Ewig nagt der Kinderwunsch

Ich bin zu alt, ich hab auch genug Kinder, mein Mann will keine mehr, mein Job ist toll...aber immer wenn ich ein Baby sehe, denke ich: Hach! Jetzt noch ein Kleines!

Total blöd. Praktisch würde ich nie damit klar kommen, noch mehr Arbeit, durchgemachte Nächte, 43 Jahre...aber es hört nicht auf! Dieses Hach! Und dann die Wehmut.

Wie kommt das? Ich habe wirklich alles gehabt. Aber ich komme davon nicht los...fast schon verrückt.

Kennt das jemand? Hört das irgendwann auf?

Antworten

Anonym schrieb am 01.06.2020 15:22

Ist bei mir auch so. Zumal wir furchtbar gern noch eins gehabt hätten und ich mich nur aus Vernunft nach der 4. FG gegen weitere Versuche entschieden hab. Jetzt bin ich 45 und es hört nicht auf.

Aber es ist nicht mehr soooo schlimm. Ich sehe die Vorteile, größere Kinder zu haben, ich hoffe auf Babies von meinen erwachsenen Neffen und Nichten.

Und ich denke an das potenzielle Kind, sollte es auf die Welt kommen, mit einer Mutter, die fast 46 Jahre älter wäre. Schreckliche Vorstellung, zumal mein Onkel so alte Eltern hatte. Aber er war auch der einzige. So egoistisch bin ich dann doch nicht. Und ich alsse nciht zu, dass ich mich reinsteiger. Drei Kidner sind etwas, wovon ander nur träumen können, und davon kenne ich viele.

Bei mir, als hochemotionalem Menschen hilft es komischerweise, die rationale Keule zu schwingen. Fidne heraus, was bei Dir hilft. Oder krieg noch eins ;)

natascha (Profil) schrieb am 01.06.2020 19:08

Hi,

Auf dem Campingplatz kannte ich auch jedes Baby, und hätte es am Liebsten mutgenommen.
Wenn hier eines geboren wurde, tat es mir auch so.
Was kleines.
Heute sind meine jüngsten gross, so gross, dass wir uns als Ehepaar neu definieren.
Wir brauchen keinen Babysitter und gehn alleine in Urlaub und einfach aus.
Die beiden Grossen sind ausgezogen.
Das geniesen wur...und ich denke, schön....klar würde die Zeit später kommen, wenn wir jetzt noch einen Halbwüchsigen hätten.
Haben wir nicht.
Ich muss nicht megr jedes Baby halten, meine Brzst spannt nicht mehr, wenn eines weint.
Es ist jetzt ok.
Doch ich verstehe dich sehr gut.
Bei mir hlrte es irgend wann auf.


Geniese diese Wehmut und Tagträume, sie vergehn bestimmt.


Lg Natascha

Lola (Profil) schrieb am 01.06.2020 19:10

Ich (45) denke immer wieder, hach, wie wäre das schön. Aber eigentlich würde ich das nicht schaffen, es wäre eine Katastrophe. Und es ist so schön jetzt, ich habe Zeit für alle drei Kinder und wir machen viel zusammen. Ich habe viel mehr Freiheiten als früher, mit Kleinkind so angebunden. Es ist ein bisschen dieses, wenn, dann jetzt, was mich verrückt macht. Ticktack....

Aber dieses "Hach" hält nicht mehr so lange an. Es ist wirklich nur noch ein ganz kurzes "Hach".