"Milchflaschen spülen #findedenfehler"

StartseiteForum › "Milchflaschen spülen #findedenfehler"
Startseite Navigation
EinloggenRegistrieren

Erika (Profil) schrieb am 11.06.2020 16:51

Milchflaschen spülen #findedenfehler

Ihr Lieben,

seit es wärmer wird, habe ich Probleme mit unserer Milch. Wir zapfen sie seit ein paar Monaten selbst an einer Milchtankstelle und sie wird neuerdings immer schneller säuerlich.

Bisher habe ich die Milchglasflaschen gabgewaschen mit Spülmittel und gründlich gebürstet und anschließend mehrmals gespült. Reicht das nicht? Muss ich die auskochen?
Vielleicht kann mir jemand mit einem guten Rat helfen?

Liebe Grüße
Erika




Antworten

Schnecke79 (Profil) schrieb am 11.06.2020 17:00

ich hatte sie immer in den Geschirrspüler gesteckt, das hat prima geklappt...

LG
Alex

Erika (Profil) schrieb am 11.06.2020 17:01

Geschirrspüler ham wer nicht.

Anonym schrieb am 11.06.2020 17:02

Ich glaube das liegt am Transport in der Wärme. Ausgekocht habe ich nie. Ich packe die Milchflaschen (jetzt nur noch Hafermilch) in die Spüli und arbeite manchmal mit der Bürste noch nach.
Wie lange hält sie sich denn?
LG Doro

Erika (Profil) schrieb am 11.06.2020 17:14

2-3 Tage?
Aber ich merke schon, dass ich irre bürsten muss, um das Fett innen abzubekommen. Schon möglich, dass ich auch was übersehe.

Anonym schrieb am 11.06.2020 17:15

Geschirrspüler ham wer nicht.
Ach so. Dann würde ich so heiß waschen wie es geht. Spüler hat ja 60°C.
LG Doro

Anonym schrieb am 11.06.2020 17:17

2-3 Tage ist schon sehr kurz. Dann würde die frisch geleerte Flasche immer mit etwas Spülwasser einweichen lassen und später bürsten.
Wichtig ist auch der Rand oben und der Deckel.
LG Doro

sandoro (Profil) schrieb am 11.06.2020 18:11

Wir geben unsere nach dem Spülen (von Hand) für 2 Minuten bei voller Leistung in die Mikrowelle. Der Rest Wasser, der noch drin ist, reicht völlig aus zum Sterilisieren. Wir hatten selbst im Hochsommer noch keine Probleme mit saurer Milch...

bkoe0067 (Profil) schrieb am 11.06.2020 20:43

Alternativ, falls ihr keine Mikrowelle habt: unten spüli und Backpulver rein, kochendes Wasser rein. Oder nacheinander. Abkühlen lassen, abwaschen, mit kochendem Wasser zum Schluss nachspülen. Das könnte auch helfen.

Anonym schrieb am 11.06.2020 21:06

liebe erika

unser bauer wäscht sein milch- und melkgeschirr immer erst gründlich kalt und dann heiss. vielleicht ist das einen versuch wert?

die deckel im sommer vielleicht auskochen?

kalt transportieren, das würde ich im sommer unbedingt machen.

und wenn das alles nichts nützt, mit dem bauern sprechen. vielleicht sind die keimzahlen zu hoch bzw. an der grenze, oder er kühlt die milch nicht schnell genug 'runter, das nimmt sie einem im sommer übel...

lieber gruss
sünneli

Erika (Profil) schrieb am 11.06.2020 22:22

Danke Euch!

Ja erst kalt und dann erst heiß abwaschen ist ne sehr gute Idee. Ist bei Windeln ja genauso - das Eiweiß findet das netter :-)

Soda werd ich auch noch probieren. (dank der Idee mit Backpulver …)

Ich denke wirklich, dass es an meiner Abwaschtechnik liegt. Ich vermute, ich hatte die Flaschen nicht gründlich genug gewaschen.

Die Milch gibt's im hiesigen Biosupermarkt aus der hofeigenen Molkerei, die gerade vor wenigen Monaten eingeweiht wurde. Alles ist so neu und die setzen solche Mengen um, dass ich nicht glaube, dass mit den Keimzahlen oder der Kühlkette was nicht stimmt. Aber stimmt schon, möglich ist alles.

Liebe Grüße
Erika