"Corona Kindergeld"

StartseiteForum › "Corona Kindergeld"
Startseite Navigation
EinloggenRegistrieren

natascha (Profil) schrieb am 01.10.2020 06:31

Corona Kindergeld

Hallo ihr Lieben,

Jetzt gab es das Corona Kindergeld...bei der nächsten Steuererklärung kommt dann die Überraschung.
Ich bin immer noch nicht durchgestiegen, wann man wieviel behalten darf.
Ìch finde irgendwie keine Tabellen.
Nur so inetwa Angaben.
Wie macht ihr das?

Lg Natascha

Antworten

Lola (Profil) schrieb am 01.10.2020 08:28

Ich hatte Grenzbeträge (drei kindergeldberechtigte Kinder) gefunden und da wir es zum Schulstart dringend brauchten (wird das immer mehr??? Ich hab über 300 Euro ausgegeben, inkl. neuen Haus-und Hallenturnschuhen, gebraucht wohlgemerkt). Außerdem brauchte mein Großer ein neues, gebrauchtes Fahrrad.

Wir bekommen bei der Steuererklärung immer Geld zurück. Also selbst wenn ich mich geirrt habe und wir nicht alles behalten können, geht es nächstes Jahr gut aus. Ich hab's dann ausgegeben und mein Mann bekommt weniger von der Steuer wieder...:D (wird aber meist für eine Anschaffung genutzt). Aber wie gesagt, bei uns wäre es keine Katastrophe, wenn ich es ausgebe, obwohl es uns nicht alles zusteht. Das ist ja nicht bei jedem so....

Camilla (Profil) schrieb am 01.10.2020 09:05

Ich kenne folgende Zahlen:

Bis zu einem Einkommen (nach Steuererklärung) von 67.800 Euro (verheiratete Eltern) bzw. 33.900 Euro (unverheiratete Eltern) bleibt alles zur Verfügung.

Ab 85.900 Euro (verheiratete Eltern) bzw. 42 .950 Euro (unverheiratete Eltern) wird alles wieder verrechnet bei der Steuererklärung (sprich es bleibt am Ende nix übrig).

Bei Einkommen zwischen diesen Beträgen wird anteilig verrechnet, es bleibt also bisschen was, aber erst mit Steuererklärung steht fest, wieviel.

Wir gehören definitiv zu Gruppe 1.

LG Camilla

Lola (Profil) schrieb am 01.10.2020 10:21

Hier ist die Grenze (sh Beispiel mit drei Kindern) eine andere, da sie, wie ich meine, mit Kinderanzahl steigt.

https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/FAQ/2020-07-29-FAQ-Kinderbonus-Entlastungsbetrag.html

schneckmeck (Profil) schrieb am 01.10.2020 11:54

Ich habe es zur Seite gelegt und werde davon dann die Frühjahrs-Sommerschuhe für die Familie kaufen - somit spart der gute Gatte das Geld dann ein während er es an anderer Seite von der Steuer abgezogen bekoimmt - fand den Deal fair :-D

natascha (Profil) schrieb am 01.10.2020 12:00

Danke für eure Antworten.
Wir legen es auch weg.
Aber schon doof.
Lg Natascha

Anonym schrieb am 01.10.2020 13:16

Ich "durfte" die Hälfte dem Ex-Mann geben und habe ihn darauf hingewiesen, dass er dafür auch die Hälfte in seiner Steuererklärung ausweisen darf.
Da ich verheiratet bin, aber eben nicht mit dem Vater der Kinder, wir also nur halbe Freibeträge haben, weiß ich gar nicht, wie das berechnet wird. Ich gehe davon aus, dass unsere steuerrückzahlung stark dezimiert sein wird. Das Geld floss jetzt aber einfach in unser normales Budget, ich habe davon nichts Besonderes gekauft, werde nur bestimmt ganz traurig sein, dass es so wenig Urlaubsgeld gibt nächstes Jahr.

Hätte gern verzichtet und alles so gehabt wie immer. Ist aber eher eine Kopfsache meinerseits, denn man zahlt ja nicht drauf.

Anonym schrieb am 01.10.2020 20:59

Selbstständige Mami mit vier Kindern. Ich habe in diesem Jahr üble Verluste, kein Einkommen. Ich habe es ausgegeben. Das spielt jetzt auch keine Rolle mehr. Ist eh mehr als knapp, dieses Jahr.

Lola (Profil) schrieb am 02.10.2020 21:13

Letzte Ano: Das tut mir leid und ich wünsche Euch, dass sich die finanzielle Situation für Deine Familie möglichst bald etwas entspannt.