"Overlock Nähmaschine bei a*l*d*i"

StartseiteForum › "Overlock Nähmaschine bei a*l*d*i"
Startseite Navigation
EinloggenRegistrieren

Cora (Profil) schrieb am 15.11.2020 19:14

Overlock Nähmaschine bei a*l*d*i

Gibt es nächste Woche. Taugen die Medionteile etwas?
Ich brauche kein Luxusgerät eher etwas nicht zu kompliziertes für den Hausgebrauch.
Danke für Eure Meinungen!

Antworten

natascha (Profil) schrieb am 15.11.2020 20:56

Hi
Ich hab die.
Hatte sie erstmal ein Jahr im Schrank.
Aber jetzt lieb ich sie.
Nicht mit der W6 oder Gritzner zu vergleichen.
Hab die Tage in kürzester Zeit
14 Sabberdreiclestücher genäht aus unterschiedlichsten Stoffen.
Und auch quer.
Nicht mit dem Fadenlauf.
Ging schnell.
Gewendet und die Wendeöffnung mit der normalne Nähma verschlossen.
Als alleinige Nähma würde ich sie nicht nehmen.
Lg Natascha

natascha (Profil) schrieb am 15.11.2020 21:00

Mal sehen, ob es klappt

natascha (Profil) schrieb am 15.11.2020 21:01

Ich hab auch Jersy und Strechfrottee kombiniert.
Ohne Fadenlauf zu achten, ging ohne murren.
Das Einfädeln folgt über Farben.



Lg Natascha

Cora (Profil) schrieb am 15.11.2020 21:27

Hallo Natascha,
Man kann schon das obere Messer deaktivieren und dann normale. Nähte nähen, oder?
Und kann man diese Doppelten Nähte nähen, die die gekauften Jerseysachen an den Säumen haben, oder geht das nur mit einer Coverlock?
VG

natascha (Profil) schrieb am 15.11.2020 22:07

Ja man kann das Messer weg machen.
Und duese Nähte kann man auch machen, das ist das , was du auf dem Bild siehst.
Aber ich nähe lieber mit zwei Maschinen.
Man kann auch noch nur mit Zwei Fäden nähen und noch einen Zierfaden aufnähen.
Schau dir mal Videos an.

Lg Natascha

Cora (Profil) schrieb am 15.11.2020 22:59

Vielen Dank, Natascha, ich bin schon sehr gespannt!

ConnyH (Profil) schrieb am 16.11.2020 08:39

Hallo,

die M*dion Maschine kenne ich nicht.
Ich möchte nur davor warnen, bei ner Ovi das Messer zu deaktivieren...ich hatte mir eine S*nger-Maschine (auch beim Lebensmittelriesen gekauft) dadurch unbrauchbar gemacht...es wurde dadurch ziemlich viel verstellt im Innenleben (ich kriegs nicht mehr zusammen, was genau...hab sie damals zum Fachbetrieb gebracht. Quasi zum Neukostenpreis hätten die mir die Maschine wieder richten können). Mir hat dann ein Fachmann gesagt, dass das Messer nicht deaktiviert werden sollte.


LG ConnyH

Camilla (Profil) schrieb am 16.11.2020 09:07

Ich kenne diese Maschine nicht, aber ich sehe in der Beschreibung keinen Hinweis darauf, dass man Covernähte damit nähen kann. Also du kannst die Nähte wie auf Nataschas Foto nähen, die innen in T-Shirts etc. sind, aber nicht diese mit zwei Fäden nebeneinander auf der Außenseite, die unten und an den Ärmeln am Saum sind.

Und selbst wenn sie es könnte, kann ich es nicht empfehlen. Selbst bei hochwertigen Maschinen, die tatsächlich beides können, ist die Umstellung von einer auf die andere Naht so aufwendig, dass man es im Alltag dann doch oft nicht macht.

Normale Nähte wie auf der Nähmaschine gehen meines Wissens mit keiner Overlock, auch nicht ohne Messer.

Das Messer deaktivieren bringt meines Erachtens nur etwas, wenn man z.B. Gummis in den Bund von Leggings o.ä. einnäht, weil du da das Gummi nicht anschneiden willst. Overlocknähte ohne Messer nähen ist unnötig kompliziert, weil du genau auf den Abstand zur Kante achten musst.

Eine normale Nähmaschine ersetzt du mit der Overlock nicht, die brauchst du außerdem, sonst wirst du nicht glücklich. Wenn es nur ein Gerät sein soll, dann lieber eine normale Nähmaschine und mit Pseudooverlockstich oder Zickzack versäubern. Leider tun sich halt viele normale Maschinen mit Jersey etc. schwer.

LG Camilla

natascha (Profil) schrieb am 16.11.2020 11:34

Hi.
Bei mir steht drin, dass man das Messer wegklappen kann.
Hab ich nie gemacht.
Wie gesagt, als alleinige Maschine würde ich auch zu ner normalen Nähma greifen.

Strech und dehnbare Stoffe nähe ich mit einem zusätzlich , anschraubbaren, Obertransportfuss.
Der kostet nicht sehr viel.
Den orginal Nähfuss aberschrauben, Obertransprtfuss dran.
Strech ocher Jersynadel.
Damit repariere ich auch Badeanzüge.
Sporthosen aus Lyra.
Und alles was sonst Wolken bildet.
Klar geht es ohne auch.
Aber mit viel besser.
Die Oatchworkdecke hat sich auch leichter genäht.


Eine Ovi hat ja gar keinen Arm.
Das stell ich mir schwer vor.


Lg Natascha

Anonym schrieb am 16.11.2020 12:07

Gibt es nächste Woche. Taugen die Medionteile etwas?
Ich brauche kein Luxusgerät eher etwas nicht zu kompliziertes für den Hausgebrauch.
Danke für Eure Meinungen!


Es kommt wohl eher darauf an, ob du viel nähst und vor allem ob du viel Bekleidung nähen willst. Wenn das der Fall ist, würde ich etwas drauf legen und die W6 kaufen. Die empfehle ich immer Anfängern im Nähkurs und hatte bisher nur positive Rückmeldungen.

Die einzige Naht die man ohne Messer näht ist die Flachnaht. Da wird nichts geschnitten. Kann man sich in Videos gut anschauen.
Eine Covernaht wie du sie als Saum von Kleidung kennst, wird wie oben schon geschrieben nur mit der Cover genäht. Da wird gesäumt und versäubert in einem Schritt. Die brauchst du aber erst wenn du sehr ambitioniert nähst oder einfach zu viel Platz und Geld hast :o)
Die modernen Nähmaschinen haben aber schon sehr hübsche Cover-Fakestiche.
LG Doro

Anonym schrieb am 16.11.2020 12:09

Leider tun sich halt viele normale Maschinen mit Jersey etc. schwer.

LG Camilla


Deshalb unbedingt drauf achten, dass sich der Füßchendruck verstellen lässt. Das ist nicht mehr bei allen modernen Maschinen so.
LG Doro

natascha (Profil) schrieb am 16.11.2020 18:17

Hi Cora,
wie haste dich entschieden?

Lg Natascha

krutzemuckeline (Profil) schrieb am 17.11.2020 19:47

Meine Tante hat sich die vor einiger Zeit gekauft und hat sie trotz verschieden farbig eingefädelten Fäden ( zum gucken welche Faden wo ist ) nicht eingestellt bekommen.
Ich hab mir vor Jahren!!! Auch auf die Empfehlung von hier die w6 gekauft und die hat mir viele viele Jahre treue Dienste geleistet.
Jetzt hab ich mir allerdings im Sommer was besseres gekauft. ;-)

Von mir also auf jeden Fall auch eine Empfehlung für die w6!

natascha (Profil) schrieb am 17.11.2020 20:53

Beim Einfädeln muss man genau acht geben.
Ich hab auch etwas gebraucht.
Aber jetzt hab ich es drauf


Lg Natascha

krutzemuckeline (Profil) schrieb am 17.11.2020 22:29

Ja, das ist ja bei jeder Overlock so. Aber sie hat einfach keine gescheite Naht hinbekommen, egal wie sie es eingestellt hat.
Vielleicht hat sie auch ein Montagsmodell erwischt, das weiß ich nicht.

natascha (Profil) schrieb am 18.11.2020 06:10

Ja, das kann sein, was hast du dir nach der W 6 gekauft?


Lg natascha

Anonym schrieb am 18.11.2020 07:15

Da ich sie wirklich viel brauche hab ich mir jetzt ein Luxusmodell gekauft. :-)
Die janome Air thread.
Hab lang gezögert, aber ich liebe die Maschine jeden Tag aufs neue. Sie erleichtert mir soviel und es geht alles viel schneller

natascha (Profil) schrieb am 18.11.2020 08:31

Cool.


Ich brauch ne neue Altagsmaschine.
Aber bin überfordet.

Lg Natascha