"Viel Kalk im Wasser. Kanne zur Entkalkung?"

StartseiteForum › "Viel Kalk im Wasser. Kanne zur Entkalkung?"
Startseite Navigation
EinloggenRegistrieren

isand (Profil) schrieb am 24.03.2021 07:28

Viel Kalk im Wasser. Kanne zur Entkalkung?

Moin ihr Lieben,

Wir wohnen in einer Gegend mit sehr sehr harten Wasser. Ich sag‘s mal so, wenn ich nichts unternehme ist mein Tee dickflüssig:))

Wir wohnen zur Miete, daher werde ich nichts „im ganzen Haus“ unternehmen. Mein lieber Vermieter hat da einige Ideen aber auch sorgen, das wird ne Weile brauchen, ist auch ok so.

Nun habe ich mir eine neue Kaffeemaschine gekauft und möchte sie nicht voller Kalk haben. Jeder kennt diese „BrrrrrrlllllTTTA“-Kannen. Sind die gut gegen Kalk? Gibt es Alternativen? Plastikfrei? Sonst wäre die Alternative kalkarmes Wasser in Glasflaschen zu kaufen, aber wie praktikabel das ist... weiß ich nicht.

Habt ihr Ideen?! Es geht tatsächlich nur um diese eine Maschine. Vielleicht zum Teekochen auch, mehr nicht...

Alles Liebe und einen sonnigen Tag!
isand

Antworten

Frauhoffmann (Profil) schrieb am 24.03.2021 07:43

Guten Morgen,

wir haben auch sehr kalkhaltiges Wasser und dazu die B*rit*a Kanne. So alle 3 Wochen muss ich den Filter wechseln.
Es hilft schon ganz gut, ohne Filter schmeckt mir der Tee nicht ;)

Viele Grüße

natascha (Profil) schrieb am 24.03.2021 08:10

Die Filter ziehen sehr viel raus.
Wieviel Liter am Tag brauchst du denn?
Wir haben auch sehr kalkhaltiges Wasser.
Ich habe so einStahlbsellchen im Wasserkocher.
Das mach ich jeden Tag sauber.
Einwach, als wollte ich Haende waschen. Meine Freundin kocht mit gekauften Trinkwasser.

Wir hatten ne Entkalkungsanlage, die haben wir abgeschafft.
Wir hatten nur Probleme mit den Knochen und so.
Lg Natascha

solskinn (Profil) schrieb am 24.03.2021 08:31

In der Mietwohnung hatten wir auch den Br*tta in Gebrauch. Da ich ausschließlich Leitungswasser trinke, musste ich den Filter sehr regelmäßig wechseln. Es gibt aber mittlerweile "Konkurrenzprodukte" zum Original-Filter, die etwas günstiger sind. Und war nicht mal ein Gründer bei der Höhle der Löwen, der das plastikfrei machen wollte?! Ich suche gleich mal.

Jetzt haben wir eine Entkalkungsanlage im Haus und ich möchte sie nicht missen. Ist aber auch mein Haus.

solskinn (Profil) schrieb am 24.03.2021 08:39

Ah ja, gefunden. Google mal nach "yucona". Allerdings ist das Produkt gerade nirgends verfügbar, es gab laut eigener Aussage Probleme im Herstellungsprozess. Aber ja, im Grunde gibt es eine halbwegs nachhaltige Alternative zu den Kartuschen.

Mornica (Profil) schrieb am 25.03.2021 08:27

Gibt es tatsächlich kalkarmes Trinkwasser zu kaufen? Ergibt ja wenig Sinn, denn zum Trinken sind Kalzium und Co ja gut. Apropos Co: für Verkalkungen, besonders die, die sich nicht so gut mit Entkalker entfernen lassen, sind außer Kalzium auch Magnesium, Eisen usw. verantwortlich. Insofern würde ich wohl auch eher zum Wasserfilter greifen.
Gruß
Bettina

Anonym schrieb am 26.03.2021 11:47

Gibt es tatsächlich kalkarmes Trinkwasser zu kaufen? Ergibt ja wenig Sinn, denn zum Trinken sind Kalzium und Co ja gut.

Gute Frage :-D . Meine Schwiegereltern haben immer extra Flaschenwasser für die Kaffeemaschine gekauft und irgendwann festgestellt, dass das mehr Kalk enthielt, als das harte Leitungswasser. Aber die hatten dann einen Entkalker installiert, das hilft dir nicht. Müsste man recherchieren, ob es auch kalkärmere Flaschenwässer gibt.

Meine Mutter hat früher immer kalkarmes Wasser im Kanister mitgenommen, wenn wir bei Oma und Opa waren - für die Aquarienfische. Wir hatten in meiner Kindheit Wasserhärte 44°dh . Ich find deshalb das hiesige Wasser mit 19°dh weich und koche auch Tee und Kaffee damit. Das enthärtete Wasser bei den Schwiegis schmeckt mir pur überhaupt nicht.

LG

isand (Profil) schrieb am 27.03.2021 14:32

Danke für eure Antworten!

Ich habe jetzt eine Kanne von PeeeeeearLCCCCo, funktioniert genauso wie die sehr bekannte Marke. Nach dem Bestellen habe ich gesehen, dass sie auch eine Kanne aus Glas haben (dumm! aber immerhin ist diese aus Plastik komplett BPA frei). Sie haben verschiedene Kartuschen, unter anderem eben eine für "extra viel Kalk im Wasser". Mal schauen..

Liebe Grüße und vielen Dank
isand