"Bauch nach Schwangerschaften, fühle „Ballon“"

StartseiteForum › "Bauch nach Schwangerschaften, fühle „Ballon“"
Startseite Navigation
EinloggenRegistrieren

Anonym schrieb am 31.10.2021 22:02

Bauch nach Schwangerschaften, fühle „Ballon“

Hallo ihr Lieben,

ich habe 3 Kinder. Die letzte Geburt ist 2 Jahre her. Da mein Bauch immer dick ist und ich der Meinung war er wäre gebläht bin ich zum Arzt. Ich sagte ich sei immer gebläht, muss oft aufstossen habe hunger auf Süsses ob das ein Pilz sein kann. Stuhlprobe wurde eingeschickt und Ergebnis war massiver Befall. Er konnte mir leider auch nicht sagen was man dagegen tun kann… ich soll auf meine Kosten eine weitere Probe ins Labor schicken um zu prüfen was da im Ungleichgewicht ist,damit es zu diesem Befall kommen konnte. Ergebnis habe ich noch nicht. Jetzt verzichte ich schon seit 2 Wochen (morgen beginnt die 3.) auf Zucker. Und was soll ich sagen der Bauch wird nicht besser.
Nun habe ich getastet und fühle im Bauch eine Art „Ballon“. Ich weiss nicht wie ich es beschreiben soll. Über dem Bauchnabel bis kurz unter die Brust. Ausserdem sind überall kleine Knubbel wenn ich im Bauch fühle. Rechts,links vom Bauchnabel oben unten. Jetzt hab ich echt Schiss! Das ist doch nicht normal? Wie sind eure Bäuche? Ich dachte der Bauch wäre vom Pilz aber das glaube ich nun nicht mehr. Ich bin total ängstlich jetzt

Antworten

natascha (Profil) schrieb am 31.10.2021 22:19

Hi,
ich hatte auch Pilze im Darm. Bekammedikamente.
Weismehl und Zucker meiden.
Viel Milchsaeure sachen sollte ich essen.
Nach der Pilzbehandlung hatte ich ne Darmaufbaukur gemacht.
Versteh die 2. probe nicht.
Warum hat er dir nix gegen Darmpilze aufgeschrieben.?
Lg Natascha

Anonym schrieb am 31.10.2021 22:30

Weil er gegen Pilzmedikamente ist und diese die Ursache nicht beheben. Laut ihm kommt es nur zu so einem massiven Befall,wenn etwas im Ungleichgewicht ist und das wird nun geprüft. Zucker und Weissmehl,Kartoffeln lass ich seit 2 Wochen weg. Ich weiss dass man so schnell nichts am Bauch sieht aber dieser „ Ball“ macht mir Sorgen. Ich hab mich noch nie so wirklich am Bauch abgetastet, lese aber immer dass alles weich sein soll

Anonym schrieb am 01.11.2021 19:00

Zum Ballon-Gefühl kann ich dir nichts sagen.

Meine Tochter hatte aber mal ne Darmfehlbesiedlung und daraus resultierend Schmerzen, Blähungen usw.

Gegen die Pilze musste sie 4-6 Monate (genau weiß ich es nicht mehr, aber es war lange) komplett auf Zucker und alle kurzkettigen Kohlenhydrate verzichten. Wir waren da sehr konsequent. Du glaubst gar nicht, wo überall Zucker drin ist. Schau mal auf die Zutatenliste…
Wir mussten alle Getreide durch Vollkornprodukte ersetzen. Also zum Beispiel nur noch Vollkorn Nudeln, Reis, Kartoffeln. Kein normales Brot, das hab ich dann aus Vollkornmehl selbst gebacken. Und so weiter…
Zeitgleich hat sie mit dem Darmaufbau bereits begonnen. Es gibt da verschiedene Präparate, die sie zum Teil immer noch nimmt.
Das ganze dauert jetzt schon über drei Jahre an. Unser Arzt sagt, das ist wie mit einem Garten, der komplett neu gestaltet werden muss. Es geht nicht von heut auf morgen, viele Pflanzen gehen wieder ein, und müssen neu gepflanzt werden. Ist also ne lange Geschichte.

Die ganzen Präparate (Diverse Bakterienkulturen usw) müssen wir selbst bezahlen. Geht auch ziemlich ins Geld. Ich muss aber sagen, dass sich circa ein Jahr nach Beginn der Therapie ihr Allgemeinzustand sehr viel verbessert hat. Sie ist seitdem kaum noch krank, Bauchschmerzen sind weg.

Ich drücke dir die Daumen, dass nichts ernstes dahinter steckt…
Liebe Grüße,
S.
(Ano wegen Tochter)