1bis3.de - Traumhaft gute Angebote

Über die Windelseiten und wie sie entstanden sind

StartseiteImpressum › Über die Windelseiten und wie sie entstanden sind

Diese Website ist (m)ein rein privates Freizeit-Projekt - eine Eltern-zu-Eltern-Hilfe. 

Sie ist in erster Linie eine Info-Seite und nicht kommerziell ausgerichtet, ich selber vertreibe auch keine Windeln.

Als ich 1997 während meiner ersten Schwangerschaft versuchte, Informationen über Stoffwindeln zu bekommen, musste ich feststellen, dass daran genauso schwer heranzukommen ist wie an die entsprechenden Wickelsysteme. Stattdessen hörte ich unzählige Vorurteile über die "Öko-Spinner", die - mindestens alle zwei Stunden - kunstvoll gefaltete, ständig auslaufende dicke Windelpakete und rissige Gummihöschen um ihre unzufriedenen, wunden und müffelnden Babys wickeln, und im übrigen nur mit waschen beschäftigt sind...

Mühsam trieb ich Informationen auf: Von Herstellern und Vertreibern, von anderen Eltern im Internet, im ein oder anderen Buch und - als mein erster Sohn geboren war - durch positive und negative eigene Erfahrungen. Schnell konnte ich mit meinem gesammelten Wissen anderen Stoffwindel-interessierten Eltern im Internet helfen. Da ich aber mit der Zeit keine Lust mehr hatte, in jedem Forenbeitrag immer wieder dasselbe zu schreiben, begann ich, es auf einer Webseite abzulegen - die Naturwindel-Seiten wurden geboren und gingen im August 1998 das erste Mal aufs Netz.

Nach und nach habe ich alles sortiert, mit Zeichnungen ergänzt, und die Tipps und Berichte von anderen Eltern eingearbeitet - wie ich es auch heute noch tue, soweit meine Zeit dafür reicht. Am Anfang - ohne Digitalkamera und ähnliches - hieß das noch: jedes Bildchen mit Bleistift zeichnen, einscannen, am Rechner mit der Maus nachbearbeiten... 

Als mein eigenes Wissen für alle hilfesuchenden Eltern bald nicht mehr genügte, habe ich das Stoffwindel-Forum ins Leben gerufen. Und so ist inzwischen auch eine Community für sich entstanden, worüber ich mich sehr freue, auch wenn ich selten Gelegenheit habe, mich daran zu beteiligen.

An dieser Webseite war von Anfang an alles "handgeklöppelt" - was mir letztlich möglich war durch das technische Hintergrundwissen, dass mein Beruf in der Softwareentwicklung mit sicht bringt.

Ich hatte nie die Absicht, mit erhobenem Zeigefinger über Fertigwindeln zu schimpfen, denn meiner Meinung nach sind Windeln keine ideologische Frage - moderne Stoffwickelsysteme haben heutzutage, ebenso wie Fertigwindeln, ihre Vorteile, die Eltern je nach Bedarf (auch nebeneinander) für sich nutzen können. 

Inzwischen - und vor wenigen Jahren noch unvorstellbar - ist mein Abstand zum Thema größer geworden, weil auch das dritte und letzte Kind keine Windeln mehr braucht. Trotzdem möchte ich die Windelseiten gerne aufrecht erhalten, soweit es meine Zeit erlaubt, und die Werbeeinnahmen die Ausgaben halbwegs decken.

Screenshot der Windelseiten im November 2005Leider habe ich von den ganz alten Versionen keine Screenshots mehr...

Mit der WayBackMachine (einem Webdienst mit dem man alte Versionen von Webseiten anschauen kann) kann man aber noch erahnen, wie  die Windelseiten früher ausgesehen haben:

Im März 2000
Im Februar 2001
Im Januar 2004

So sah früher das Logo aus, und aus diesen Zeiten stammt auch die kleine Nachziehente als Symbol für die Windelseiten:

Uralt-Banner der Windelseiten