"Barfussschuhe zum Wandern"

StartseiteForum › "Barfussschuhe zum Wandern"
Startseite Navigation
EinloggenRegistrieren

Anonym schrieb am 19.05.2021 21:38

Barfussschuhe zum Wandern

Ihr Lieben,

ich bin in ein paar Wochen auf einer Fortbildung, da werden wir viel wandern, teilweise 7-8 Stunden.
Nun fällt mir siedend heiß ein, dass ich nicht weiß welche Schuhe ich dafür nehmen soll. Ich trage seit Jahren ausschliesslich barfussschuhe, alles andere geht nicht. Wanderstiefel habe ich nicht.

Je nach Wetter werde ich aber mit Wild*lin*gen nicht weit kommen. Mit meinen Vi##vob`arefo-ot (Stiefel)? Ich glaube kaum, dass die für so lange Wanderungen bequem sind.. Trekkingschuhe von v"ivo hatte ich mal, die fand ich unbequem und zu eng und dick..

Da ich nicht so viele Schuhe habe, kaufe ich mir gerne welche. Aber welche?

Habe von Mer-re-ll gelesen.. könnt ihr die empfehlen?

Herzlichen Dank
i...

Antworten

Anonym schrieb am 19.05.2021 22:32

Ich hab die Merrell seit 8 Wochen und find sie top. Liegen schön an und schlabbern nicht, sehen schick aus und sind bezahlbar. Im Gelände war ich öfter, im Gebirge noch(!!!) nicht. Nass wird man da ohne Imprägnierung aber bestimmt, sehr dünn das Material.
Meinen Wildlingen hab ich in den Bergen die Sohle durchgelatscht bei EINER Tour. Das geht nicht. Auf Rügen waren die Wilden hingegen echt Top!
Munkes

isand (Profil) schrieb am 19.05.2021 22:53

Hej munkes,
Danke für deine schnelle Antwort!
Magst du mir verraten welches Modell du hast?
Liebe Grüße
isand

Clarita (Profil) schrieb am 19.05.2021 23:47

Ich mag gerne Freet. Haben eine griffigere Sohle als Wildlinge und sind trotzdem superbequem. Wasserdicht den Mudee, wenn es trockener ist, den Response oder so, den gibt es aber nicht mehr. Und dann habe ich noch einen, bei dem der große Zeh eine extra Abteilung hat, der ist auch echt klasse. Da muss es aber richtig trocken sein, weil sonst zwischen den Zehen Feuchtigkeit rein kommt.

Tine (Profil) schrieb am 20.05.2021 07:36

Ich liebäugle auch mit dem Wanderschuh von Muddee.
Ob man bei den Wildlingen die Sohle "durchlatscht", ist wahrscheinlich auch vom eigenen Gangbild abhängig. Ich trage im Alltag ausschließlich Wilde. Und Alltag ist bei uns auch das Wochenende in der Sächsischen Schweiz. Da sind wir jedes Wochenende und das klappt mit den Wilden auch ganz gut. Sowohl wandern, als auch die Kletterzustiege.

Aber: Gerade für höheres Gebirge (Alpen und Co.) suche ich auch noch DEN Wanderstiefel. In Österreich letzter Jahr hatte ich meine alten Wanderschuhe an. Das war ok, aber ich war dennoch froh aus den Dingern wieder raus zu sein.

Von Vivobarefoot den "Tracker" hatte ich schon mal probehalber an. Der war ganz ok.
Wenn es "richtig" Gebirge ist (also nicht nur Mittelgebirge), dann würde ich nach einem Modell schauen, was auch "wasserdicht" ist.

Lg,
Tine

ChristineT (Profil) schrieb am 20.05.2021 10:17

Eigene Erfahrung hab ich nicht, aber mein Mann hat schon seit Jahren den Tracker II von vivobarefoot und ist sehr begeistert davon. Er hat vorher nie Wanderschuhe gefunden, in denen er sich keine Blasen läuft.
Einzig bei Regen, wenn der Untergrund feucht ist, ist der Schuh etwas rutschig, bei trockenem Boden ist der Halt sehr gut.

Gemina (Profil) schrieb am 20.05.2021 15:51

Hallo!

Ich hab die merell mit der trekking Sohle, auch schon am Nebelhorn getragen und auch in Südtirol. Sie sind aber nicht wasserdicht. Aber es lässt sich super mit ihnen Wandern.
Auch toll sind die five fingers, da gibt's spezielle Wanderschuhe, hat mein Mann und liebt sie. Solche werde ich mir eventuell noch zulegen.

Liebe Grüße

Anonym schrieb am 21.05.2021 19:11

Hej munkes,
Danke für deine schnelle Antwort!
Magst du mir verraten welches Modell du hast?
Liebe Grüße
isand


Sorry! Paar Tage nicht geguckt. Es sind die hier:
VAPOR GLOVE 3 LUNA - Laufschuh Natural running
Hab sie vor ca. 8 Wochen bei Z. für 70€ gekauft in rot. Bin grad voll erschrocken was die jetzt kosten.
Munkes

Fanthagiro (Profil) schrieb am 22.05.2021 05:25

Ich lese gerade interessiert mit.

Meine alten Wanderschuhe bringen mich mittlerweile um. Meine Füße tun soooo weh. Ich kann damit nicht mehr wandern gehen. Trage sonst nur noch Wildlinge

Fanthagiro (Profil) schrieb am 22.05.2021 05:28

Wie fällt der Mudee aus?

Fanthagiro (Profil) schrieb am 22.05.2021 05:32

Hallo!

Ich hab die merell mit der trekking Sohle, auch schon am Nebelhorn getragen und auch in Südtirol. Sie sind aber nicht wasserdicht. Aber es lässt sich super mit ihnen Wandern.
Auch toll sind die five fingers, da gibt's spezielle Wanderschuhe, hat mein Mann und liebt sie. Solche werde ich mir eventuell noch zulegen.

Liebe Grüße


Wie heißt das Merell-Modell mit Trekkingsohle?

Gemina (Profil) schrieb am 23.05.2021 00:51

Merrell Trail Glove ist das Modell das ich gab.

Liebe Grüße

Clarita (Profil) schrieb am 23.05.2021 21:39

Die Innenmaße vom Mudee (Länge und Breite) kann man bei Freizehn nachschauen.

Anonym schrieb am 24.05.2021 13:25

für so lange Wanderungen und das mehrere Tage würde ich in einen guten Outdoorladen gehen und mich beraten lassen und verschiedene Schuhe durchtesten....und wenns nichts passendes gibt in den nächsten Laden...

Ich habe mir letztes Jahr die Vivabarefoot Tracker geholt, passten zunächst super (und für kurze Strecken bis 2-3 Std. auch immer noch), aber bei längeren Stecken vermisse ich doch meine klassischen Wanderschuhe. Im Laden gibt es aber auch keine richtige Beratung-zumindest kein Vergleich mit unserem Outdoorladen damals, wo ich länger mit dem ausgewählten Modell durch den Laden laifen mußte

die Wanderschuhe mit GoreTex hatte ich immer+überall dabei, im Schnee, im am Meer ... sind im Herbst nach 14 Jahre auseinander gefallen...

Und Wildlinge passen für die restliche Zeit in jeden Rucksack.

Gromit

bkoe0067 (Profil) schrieb am 26.05.2021 16:12

Ich hab die WanderToes von Joe Nimble und finde die extrem super, vor allem für meine breiten Füße.

War damit eine Woche wandern, täglich ca. 6-8 Stunden, hatte keine einzige Blase. Einziges Manko: Auf Asphalt tun einem nach langer Zeit, wie bei allen barfußschuhen, die Sohlen weh, zumindest mir.

Joe Nimble hat jetzt allerdings ein neues Modell mit dickerer Sohle, das kenne ich noch nicht.