"Quitten über Quitten "

StartseiteForum › "Quitten über Quitten "
Startseite Navigation
EinloggenRegistrieren

Lara (Profil) schrieb am 16.10.2021 22:42

Quitten über Quitten

Ich bin auf der Suche nach euren Lieblingsrezepten.
Beste Grüße 🤗

Antworten

natascha (Profil) schrieb am 17.10.2021 08:22

Guten morgen.

Ich hab immer nur Gele gemacht.....
Meine Freundin lasdt saft draus machen.
Lg Natasvha

krutzemuckeline (Profil) schrieb am 17.10.2021 08:24

Ich kannte bisher nur schlicht Quitten entsaften und daraus Gelee kochen.
Letztes Jahr habe ich aus den Resten vom entsaften das erste Mal Quittenbrot gemacht ( habe mir ein Rezept aus dem Netz ausgesucht, kann dir aber nicht mehr sagen, welches. ) Da kam meiner Erinnerung nach nur Zucker dazu, aufkochen, auf ein Blech streichen und trocknen lassen.

Dieses Jahr habe ich einmal Quittenmarmelade ausprobiert, das ist mega lecker. Quitten zuerst mit etwas Wasser weich kochen, dann pürieren und wie gewohnt mit Gelierzucker zu Marmelade kochen. Ich hatte zusätzlich etwas Zimt und 1EL Rum dabei.

natascha (Profil) schrieb am 17.10.2021 09:35

Oder auch mal die Nachbarn Feagen. Ichbin immer dankbar, wenn ich welche geschenkt bekomme.
Wir haben keinen Baum.
Und hier wird es immer weniger.
Zum Kaufen sind sieir zu teuer.

Lg Natascha
Quittenmarmelade hoert sich gut an

Mornica (Profil) schrieb am 17.10.2021 12:52

Gelee mit einen Hauch Vanille (Stück halbierte Schote mitkochen) und /oder Amaretto. Wenn der lange genug mitgekocht, verdunstet auch der Alkohol. Vielleicht gibt's ja auch was Alkoholfreies?

Ansonsten setze ich auch gern Quittenlikör an. In Fläschchen abgefüllt als Weihnachtsgeschenk für den einen oder die andere.
1 große Quitte gut säubern und mit Kerngehäuse in kleine Stückchen schneiden und in Ein-Liter-Flasche mit weitem Hals geben (zB gut gereinigte Milchflasche).
120 bis 150 g Candis, Hagel- oder Streu-Zucker (je braun, weiß oder Vollrohr-) darauf und mit
ca. 650 bis 750 ml Wodka oder Dopelkorn auffüllen (möglichst 40 Vol% alkohol), möglichst randvoll.
6 bis 8 Wochen dunkel und bei Zimmertemperatur (17- 21 Grad) stehen lassen. Häufig (Candis) bis ab und zu (Streuzucker) schütteln. Zucker muss sich nach und nach auflösen.
Wenn der Likör bernsteinfarben ist, abseihen (feines Sieb plus Papierteefilter o.ä.). Kaffeefilter ist zu fein. Es bleibt trotzden ein gewisser Bodensatz, der aber nix macht.
Nach Geschmack kann man einen kleinen Teil des Zuckers durch Vanillezucker ersetzen oder ein Stück Vanilleschote hinzugeben.
Vollrohrzucker / brauner Candis/Zucker macht einen entsprechend kräftigeren Geschmack.
Ergibt ca. 750 ml Likör.

Bettina

isand (Profil) schrieb am 17.10.2021 14:38

Wie lieben Quittenbrot! Schön zäh und mit wenig Zucker. Hier der Renner!
Liebe Grüße
isand

Lara (Profil) schrieb am 17.10.2021 17:11

Danke für eure Ideen.
Hat schon mal wer daraus Chutney oder einen Eintopf gemacht?
Oder Kuchen gebacken?
Oder als Nachspeise wie Bratäpfel vom Prinzip?

Anonym schrieb am 18.10.2021 07:16

Wir haben bisher immer Mus gekocht.
Dieses Jahr wollen wir auch Mal Fruchtleder testen. Das hab ich bisher nur aus andem Obst gemacht.
Munkes

Anonym schrieb am 18.10.2021 10:31

Hier (Marrak#esch) wird damit Tajine gekocht - mit Fleisch. Ich kann das nicht, aber vielleicht gibt es ein Rezept online. Muss bestimmt nicht unbedingt im Tajine-Topf sein.
LG Sakeena

Anonym schrieb am 18.10.2021 15:04

Ja, ich habe im letzten Herbst einen Mohn-Quitten-Kuchen gebacken. Das Rezept war im Z*EIT magazin. Ich fand ihn lecker, Kind hatte eine andere Meinung....

Anonym schrieb am 19.10.2021 05:25

Wenn wir viele Quitten haben, schneide ich mir die in Stücke, froste die ein und dann kommen sie portionsweise in sowas ähnliches, wie Sakeena schreibt. Bei uns sind es iranische „Soßen“. Also sowas wie dicke Eintöpfe mit Fleisch und Gemüse zu Reis. Da gibt’s originalrezepte, die wir mangels originaler Zutaten nur so ungefähr nachkochen. Daher hab ich kein Rezept, aber chef*koch kennt bestimmt welche.
Ich mag auf jedenfall die Kombination aus Quitte/(Lamm-)Fleisch sehr.
LG Nelgoli

Lara (Profil) schrieb am 19.10.2021 18:34

Super Ideen.
Hat wer erprobte Rezepte...
Tipps und Tricks die bommelharten Dinger zu zerteilen?

Isafold (Profil) schrieb am 31.10.2021 21:00

Hallo Lara!
Das ist ja super schön, dass es Dich hier auch noch gibt:-)
Vielleicht kannst Du Dich ja noch erinnern….

Mit Quittenrezepten kann ich leider nicht dienen.
Aber in wenigen Tagen erfolgt nach 13 Jahren die Ankunft unseres Überraschungsgeschenks und dann werde ich hier sicher auch wieder öfter auftauchen!

Alles Liebe und bis bald!

Erfolgreiches Einkochen:-)

Lara (Profil) schrieb am 31.10.2021 21:11

Hey, liebe Isafold,
Klar kann ich mich erinnern.
Cool, ein Überraschungsgeschenk für eure Familie.
Wie schön.
All das Beste😊

Evita (Profil) schrieb am 01.11.2021 15:53

Wir hatten heute einen Linsen-Quitten-Gemüse-Eintopf:

Zwiebeln und Kürbis (Hokkaido oder Butternut) anbraten,
Linsen (z. B. Berglinsen) und Wasser dazu,
Tomaten, Porree, Möhre und Quitte dazu
Knoblauch, eine Chilischote, Salz,
oder anderes Gemüse nach Geschmack (z. B. feingeschnittener Weiß- oder auch Grünkohl, Paprika, grüne Bohnen)

etwas Kokosmilch,
abschmecken wie man mag, z. B. noch mit Cumin und etwas Ingwer, oder einfach nur Salz und Pfeffer.

Kräuter - was der Garten so hergibt: Petersilie, Koriander, Schnittlauch oder Schnittknoblauch

war sehr lecker.

Lara (Profil) schrieb am 01.11.2021 22:19

Klingt lecker.
Probier ich gerne aus.